Zweiter Schalker Saisonsieg dank Serdars frühem Tor

Schalkes Klaas-Jan Huntelaar (l.) im Zweikampf mit Carlos Gruezo (FC Augsburg).

Zweiter Schalker Saisonsieg dank Serdars frühem Tor

Von Thorsten Rosenberg

Der FC Schalke 04 kann doch noch gewinnen. Gegen den FC Augsburg reichte am Sonntag in einem Spiel des 28. Spieltages ein frühes Tor von Suat Serdar zum zweiten Saisonsieg.

Schalkes Trainer Dimiztrios Grammozis hatte drei Wechsel in seiner Startelf vollzogen. Keeper Ralf Fährmann kehrte sechs Wochen nach seinem Rippenbruch zurück. Dafür musste Frederik Rönnow auf die Bank. Fährmann habe sich "sich sehr gut präsentiert, seit er wieder mittrainieren kann", so der Coach vor dem Spiel.

Ebenfalls nur auf der Bank saß Kapitän Sead Kolasinac wegen kleinerer muskulärer Probleme, der seit seiner Rückkehr im Winter bei zwölf von 13 Spielen in der Startelf stand. Nach sechs Wochen feierte zudem Bastian Oczipka sein Startelf-Comeback. Außerdem spielte Can Bozdogan, während Kerim Calhanoglu auf der Bank Platz nahm.

Geburtstagskind Serdar beendet Schalker Torflaute

Seit dem Treffer von Matthew Hoppe am 20. Januar gegen Köln war Schalke in Heimspielen seit 483 Minuten ohne Tor gewesen. Nun brauchten die Gelsenkirchener nur etwas mehr als drei Minuten: Unter gütiger Mithilfe von FCA-Keeper Rafal Gikiewicz, der eine flache Hereingabe über links von Bozdogan nicht festhalten konnte. Suat Serdar stand parat und netzte an seinem 24. Geburtstag den Abpraller zur Schalker Führung ein.

Grammozis-Elf zu Beginn das überlegene Team

Die Gäste zeigten sich beeindruckt und liefen in der Anfangsphase der Musik meist hinterher, während die Schalker den Gegner früh und Druck setzten und für einige gute Offenivaktionen sorgten. Doch nach knapp 20 Minuten kam der FCA besser in die Partie, hielt die Hausherren besser vom eigenen Tor fern und und generierte eigene Torgefahr.

Fährmann rettet gegen Richter

So wie in der 25. Minute: Nach einem Ballverlust von Malick Thiaw im Mittelfeld schickte Ruben Vargas Marco Richter steil, der frei vor Fährmann am Schalker Schlussmann scheiterte. Die Partie war nun ausgeglichen. Serdar hätte seinen Doppelpack schnüren können, doch nach feiner Vorarbeit von Amine Harit setzte der Stürmer den Pass in den Rückraum aus 14 Metern neben den rechten Pfosten (36.).

Suat Serdar: "Wenn wir so kämpfen, ist alles möglich"

Sportschau 11.04.2021 01:44 Min. Verfügbar bis 11.04.2022 ARD


Unter dem Strich gingen die Schalker mit einer verdienten Pausenführung in die Kabine, denn trotz der Steigerung blieb der FCA offensiv zu harmlos. Die Grammozis-Elf führte auch nach dem Wechsel ihren konzentrierten und unbekümmert wirkenden Auftritt fort. Allerdings spielten die Hausherren nun abwartender und lauerten auf Konter. Augsburg war nun am Drücker, allerdings gelang es den Gästen nur selten, zwingende Torgelegenheiten zu generieren.

Augsburgs Gikiewicz: "Das ist heute meine Niederlage"

Sportschau 11.04.2021 01:20 Min. Verfügbar bis 11.04.2022 ARD


Die wenigen Höhepunkte in Hälfte zwei gab es dann ab der 76. Minute: Augsburgs Richter legte sich einen Ball im Schalker Strafraum selbst zurecht und scheiterte mit einem wunderschönen Seitfallzieher an Keeper Fährmann. Fünf Minuten fischte Augsburgs Keeper Gikiewicz einen aus knapp 22 Metern aus dem Stand getretenen Freistoß aus zentraler Position von Klaas-Jan Huntelaar aus dem rechten Torwinkel. Am Ende reichte der Grammozis-Elf der frühe Serdar-Treffer.

Nächster Gegner ist der SC Freiburg

Die Schalker bewiesen, dass in der Mannschaft deutlich mehr Substanz steckt, als es der derzeitige Tabellenplatz aussagt. Dennoch bleiben die Chancen auf den Ligaerhalt auch nach diesem guten Auftritt gering. Für die Gelsenkirchener geht es am Samstag weiter mit der Auswärtspartie beim SC Freiburg (15.30 Uhr).

Fußball · Bundesliga · 28. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 11.04.2021 | 15.30 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Fährmann – Ti. Becker, Stambouli, Thiaw – Aydin, Oczipka (74. Kolasinac) – Serdar, Mascarell, Bozdogan (78. Mustafi) – Harit (84. Paciencia), Huntelaar (84. Hoppe)

1
Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Gikiewicz – Framberger, Gouweleeuw, Uduokhai, Gumny (71. Pedersen) – R. Khedira (46. Strobl), Gruezo – D. Caligiuri (71. Niederlechner), M. Richter, Vargas (79. Gregoritsch) – Hahn (79. Bénes)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Serdar (4.)

Strafen:

  • gelbe Karte Gouweleeuw (9 )
  • gelbe Karte Framberger (4 )

Schiedsrichter:

  • Harm Osmers (Hannover)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 11.04.2021, 17:25 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Tore 1 0
Schüsse aufs Tor 2 4
Ecken 4 6
Abseits 2 3
gewonnene Zweikämpfe 117 109
verlorene Zweikämpfe 109 117
gewonnene Zweikämpfe 51,77 % 48,23 %
Fouls 9 12
Ballkontakte 593 691
Ballbesitz 46,18 % 53,82 %
Laufdistanz 119,02 km 117,49 km
Sprints 212 206
Fehlpässe 66 87
Passquote 82,86 % 82,53 %
Flanken 5 12
Alter im Durchschnitt 26,4 Jahre 27,2 Jahre

Stand: 11.04.2021, 16:25