Gladbach bezwingt Hütters Frankfurt deutlich

Borussia Moenchengladbach's Matthias Ginter

Gladbach bezwingt Hütters Frankfurt deutlich

Borussia Mönchengladbach hat das Duell gegen den neuen Trainer Adi Hütter klar gewonnen und kann wieder auf Europa hoffen.

Die Mannschaft von Noch-Trainer Marco Rose, der im Sommer durch Hütter ersetzt wird, setzte sich am Samstag klar mit 4:0 (1:0) durch und schaffte mit dem dritten Sieg aus den letzten vier Spielen den Anschluss zu den Europapokal-Plätzen.

Bei Mönchengladbach kehrten Nico Elvedi und Jonas Hofmann nach ihren Ausfällen wieder in die Startelf gegen Eintracht Frankfurt zurück. Beide Spieler hatten zuletzt zwei Spiele der Borussia verpasst. Für den verletzten Kapitän Lars Stindl rückte Valentino Lazaro in die Startelf der Borussen. Für die gesperrten Christoph Kramer (Gelb) und Torhüter Yann Sommer (Rot) spielten erwartungsgemäß Denis Zakaria und Tobias Sippel. Erstmals in seiner Karriere fungierte Matthias Ginter als Kapitän.

Offener Schlagabtausch

Gladbach war von Beginn an die bessere Mannschaft. Die erste Torchance der Partie verbuchten die Hausherren durch Valentino Lazaro, der mit seinem flachen Schuss das Tor verfehlte (3.). In der 10. Minute traf dann Ginter nach einer Ecke zur Führung für die Borussia. Die Eintracht wurde nun aktiver und hatte mit einen Kopfball von Luka Jovic (16.) die erste Torchance. Auf der anderen Seite verpasste Alassane Pléa mit einem Schuss knapp das Tor (19.). Es ging nun munter hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Erik Durm zielte für die Eintracht etwas zu hoch (23.), Stefan Ilsanker traf nach einer Ecke per Kopf die Querlatte (24.) und Lazaro verpasste für Gladbach knapp das 2:0 (26.).

Nach einem Handspiel von Ilsanker im Frankfurter Strafraum schaute sich Schiedsrichter Deniz Aytekin die Szene am Monitor an, entschied aber nicht auf Elfmeter für Gladbach (40.), weshalb es bei der knappen Pausenführung der Gastgeber blieb.

Gladbachs Matthias Ginter: "Verdient gewonnen"

Sportschau 17.04.2021 01:23 Min. Verfügbar bis 17.04.2022 ARD


Hofmann trifft und muss raus

Nach der Pause wurde die Eintracht offensiver, woraus sich Räume zum Kontern für Mönchengladbach ergaben. Marcus Thuram hatte das 2:0 für die Borussia auf dem Fuß, lupfte den Ball zwar über Eintracht-Keeper Kevin Trapp hinweg, aber am Tor vorbei (52.). Wenig später vergab der Franzose eine weitere Großchance, als sein abgefälschter Schuss knapp über den Kasten ging (60.). Besser machte es kurz darauf Jonas Hofmann mit einem Schuss aus spitzem Winkel, den Trapp durchrutschen ließ (61.).

Für die Eintracht verpasste André Silva den Anschlusstreffer (65.), stattdessen erzielte Ramy Bensebaini nach einer Ecke per Kopf zum 3:0 (67.). Hofmann musste in der Schlussphase benommen ausgewechselt werden, nachdem er einen Ball gegen die Schläfe bekommen hatte (82.). Frankfurt blieb um ein Tor bemüht und wurde vor allem durch den eingewechselten Amin Younes immer wieder gefährlich. Sippel vereitelte die beste Younes-Chance mit einer starken Parade (85.). In der Nachspielzeit legte der eingewechselte Hannes Wolf das vierte Gladbacher Tor nach.

Für die Borussia geht es am Mittwoch (21.04.2021/20.30 Uhr) mit einem Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim weiter.

Statistik

Fußball · Bundesliga · 29. Spieltag 2020/2021

Samstag, 17.04.2021 | 15.30 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sippel – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini (90. Wendt) – Zakaria (90. Reitz), Neuhaus – Lazaro (90. Wolf), Pléa, Hofmann (82. P. Herrmann) – Thuram (78. Embolo)

4
Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Trapp – Tuta, Ilsanker (65. Hasebe), N´Dicka – Sow, Rode (65. Chandler) – Durm (65. Younes), Kamada (84. Barkok), Kostic – Jovic, A. Silva

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Ginter (10.)
  • 2:0 Hofmann (60.)
  • 3:0 Bensebaini (67.)
  • 4:0 Wolf (90.+5)

Strafen:

  • gelbe Karte N´Dicka (9 )
  • gelbe Karte Bensebaini (6 )
  • gelbe Karte Ilsanker (4 )
  • gelbe Karte A. Silva (1 )
  • gelbe Karte Chandler (1 )
  • gelbe Karte Reitz (1 )

Schiedsrichter:

  • Deniz Aytekin (Oberasbach)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 17.04.2021, 17:27 Uhr

Stand: 17.04.2021, 17:23

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3171
2.RB Leipzig3164
3.VfL Wolfsburg3157
4.Eintr. Frankfurt3156
5.Bor. Dortmund3155
 ...  
16.Arm. Bielefeld3130
17.1. FC Köln3129
18.FC Schalke 043013