Bochum und Köln trennen sich remis

Stand: 22.01.2022, 20:27 Uhr

Der VfL Bochum und der 1. FC Köln haben sich am Samstagabend unentschieden getrennt. Beide Teams kamen jeweils nach einem Rückstand zurück.

Der VfL Bochum und der 1. FC Köln haben sich am Samstagabend 2:2 (1:2) getrennt. Gerrit Holtmann brachte Bochum in Führung (25.). Timo Hübers (37.) und Anthony Modeste (44.) drehten noch vor der Pause die Partie. Takuma Asano (70.) stellte den Endstand her.

Köln dreht Rückstand in Vorsprung

In der Anfangsviertelstunde neutralisierten sich beide Teams weitgehend. Holtmann scheiterte bei der ersten Chance an FC-Torwart Marvin Schwäbe (16.). Auf der Gegenseite schloss Anthony Modeste zu hoch ab (22.). Dann jedoch jubelte Bochum: Der pfeilschnelle Holtmann lief bei einem Konter Jonas Hector weg und tunnelte Schwäbe zur Führung.

Köln kam nicht in sein gefährliches Flügelspiel. Stattdessen hatten sie sogar Glück, dass Schwäbe zweimal gegen Locadia stark parierte (34./41). Besser noch: Nach einer Ecke fiel Hübers der Ball vor die Füße und der Innenverteidiger schoss zum Ausgleich ein. Kurz vor der Pause drehte Modeste mit einem schönen Heber die Partie komplett.

Joker Asano bringt VfL zurück

Nach der Pause entwickelte sich ein intensives Spiel. Holtmann scheiterte erneut am starken Schwäbe, den Nachschuss vergab Eduard Löwen (54.). Auch der eingewechselte Sebastian Polter brachte die Kugel nicht im Tor unter (65.). Asano brach den Bann für die Gastgeber, als er nach einem Einwurf an den Ball kam und unten links einschoss.

Anschließend spielten beide Mannschaften auf Sieg. Der eingewechselte Patrick Osterhage vergab die beste Chance auf einen Siegtreffer des VfL (83.). Die letzten Minuten vergingen ohne große Chancen und spielten sich hauptsächlich im Mittelfeld ab.