BVB-Sieg gegen Augsburg trotz Chancenwucher

Dortmund gewinnt gegen Augsburg knapper als nötig Sportschau 02.10.2021 12:13 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste Von Claus Lufen

BVB-Sieg gegen Augsburg trotz Chancenwucher

Von Thorsten Rosenberg

Borussia Dortmund hat am Samstag gegen den FC Augsburg mehr Mühe gehabt, als gedacht. Am Ende gewann der BVB nach Toren von Raphaël Guerreiro (FE/10.) und Julian Brandt (51.) bei einem Gegentor von Andi Zeqiri (35.) verdient mit 2:1 (1:1), ließ aber gerade in der zweiten Hälfte mehrere gute Chancen aus, so dass es lange spannend blieb.

Die Borussia begann am Samstagnachmittag, so wie man es trotz des Ausfalles von Toptorjäger Erling Haaland erwarten konnte: Zweikampfstark, offensiv ausgerichtet, feldüberlegen. Und es dauerte nur zehn Minuten, da stand es schon 1:0. Kurz vor der linken Torauslinie trat Augsburgs Jeffrey Gouweleeuw im Strafraum Donyell Malen auf die Ferse. Den fälligen Strafstoß verwandelte Raphaël Guerreiro vor 41.000 Zuschauern souverän.

Dortmund blieb am Drücker. Ein Schritt fehlte dem BVB zum zweiten Treffer, doch Marius Wolf kam nach einer Malen-Hereingabe von links gegen Daniel Caligiuri knapp zu spät (21.). Doch trotz der Überlegenheit blieb es zunächst bei diesen Chancen. Und wie aus dem Nichts stand es dann plötzlich 1:1.

Marco Rose: "Augsburg hat uns hier alles abverlangt" Sportschau 02.10.2021 01:02 Min. Verfügbar bis 02.10.2022 Das Erste

Augsburger Ausgleich wie aus dem Nichts

Der FCA eroberte im Mittelfeld foulverdächtig den Ball von Axel Witsel. Arne Maier trieb den Ball nach vorne, zog aus 20 Metern einfach mal ab und knallte den Ball an die Latte. Den Abpraller nahm Andi Zeqiri direkt und verwandelte zum überraschenden Zwischenstand. Bis zur Pause nahm die Partie nun einen anderen Verlauf: Die Rose-Elf tat sich nun schwer gegen bissiger agierende Fuggerstädter.

Brandt bringt Borussia wieder in Front

Nach dem Wechsel sorgte dann früh ein Konter im eigenen Stadion für die erneute Führung der Schwarz-Gelben. Über Wolf und Reus landete der Ball in der rechten Strafraumhälfte bei Julian Brandt, der den Ball mit einem Flachschuss rechts in Eck bugsierte (51.). Fast im Gegenzug der vermeintliche Ausgleich, doch Schütze Zeqiri hatte zuvor ein Offensivfoul begangen,

Marius Wolf: "Müssen wacher sein"

Sportschau 02.10.2021 02:01 Min. Verfügbar bis 02.10.2022 ARD


Reus und Hazard nur mit Aluminiuntreffern

Wiederum nur zwei Minuten später um ein Haar das 3:1, doch Reus nahm im Strafraum einen von Torwart Rafal Gikiewicz abgewehrten Wolf-Schuss aus 20 Metern direkt auf und knallte den Ball aus halblinker Position an die Latte.

Das Spiel war nun ein anderes. Die Gäste spielten nun wesentlich mutiger und witterten ihre Chance, zumal die Zuordnung in der Abwehr der Westfalen in einigen Szenen nicht sattelfest wirkte. So ergaben sich Chancen auf beiden Seiten, wenngleich der BVB feldüberlegen blieb. Besonders knapp scheiterte Thorgan Hazard, der nach einem Konter freistehend aus 16 Metern nur den rechten Pfosten anvisierte (66.). Auch eine Reus-Chance aus fünf Metern, die über dem FCA-Tor endete, hätte die Entscheidung bringen können.

Dortmund drückte aber nun immer mehr, Die Gäste hatten in den letzten 20 Minuten kaum noch Möglichkeiten, sich zu befreien. Am Ende verbuchte die Borussia einen verdienten, wenn auch knappen Heimsieg gegen mutige Augsburger.

Dortmund gewinnt gegen Augsburg: Die Audio-Highlights

Sportschau 02.10.2021 02:21 Min. Verfügbar bis 02.10.2022 ARD Von Holger Dahl


Als nächstes Heimspiel gegen Mainz

In der Liga geht es für die Elf von Trainer Marco Rose in zwei Wochen weiter. Auf dem Programm stehtam Samstag (15.30 Uhr) das Heimspiel gegen den FSV Mainz.

Arne Maier nach Niederlage in Dortmund: "Müssen als Team zusammenhalten"

Sportschau 02.10.2021 01:29 Min. Verfügbar bis 02.10.2022 ARD


Stand: 02.10.2021, 17:21