Siegfried Held als Trainer von Dynamo Dresden

Klub-"Held" beim BVB und auf Schalke – Siggi Held wird 80

Stand: 07.08.2022, 06:40 Uhr

Europapokal-Sieg mit dem BVB, Zweitliga-Meisterschaft mit Schalke 04. Siggi Held hat eine bewegte Karriere hinter sich. Jetzt feiert er seinen 80. Geburtstag.

Von Till Krause

Samstagnachmittag, 29. Mai 1982, 60.000 Schalker im Parkstadion. Am letzten Spieltag der Saison steht es 3:3 zwischen Schalke 04 und Fürth. Als Schiedsrichter Karl-Josef Assenmacher abpfeift, ist endgültig klar: Schalke 04 ist Meister der Zweiten Liga und kehrt nur ein Jahr nach dem schmerzhaften Abstieg in die Fußball-Bundesliga zurück. Der Jubel auf Schalke ist groß – und wesentlichen Anteil daran hat ausgerechnet eine BVB-Legende: Siggi Held.

"Rückblickend ist das ein schwarzer Fleck auf meiner Weste", sagt Held später in einem Interview mit dem WDR zu seiner blauweißen Vergangenheit. Von 1981 bis 1983 ist er Trainer des Ruhrgebietsrivalen. Trotzdem: "Dortmund ist meine sportliche Heimat", stellt Held klar: "Hier habe ich die große weite Welt des Fußballs kennengelernt."

Siggi Held, Fußballer (Geburtstag 07.08.1942)

WDR 2 Stichtag 07.08.2017 04:15 Min. Verfügbar bis 05.08.2027 WDR 2


Download

Fußball als Lichtblick in der Kindheit

Held kommt während des Krieges am 7. August 1942 in Freudenthal (gehört heute zu Tschechien) zur Welt. Er muss mit seiner Familie fliehen und kommt in das Flüchtlingslager Marktheidenfeld in der Nähe von Würzburg. Ein Lichtblick in dieser schweren Zeit: der Fußball.

1963 wird Kickers Offenbach auf den jungen Held aufmerksam und verpflichtet ihn. Fortan spielt er in der damals zweitklassigen Regionalliga Süd und wechselt nach zwei erfolgreichen Spielzeiten zu Borussia Dortmund.

Erster Europapokal für ein deutsches Team

Schon kurz nach dem Wechsel gelingt Held mit dem BVB einer der größten Erfolge der Vereinsgeschichte: Der Gewinn des Europapokals der Pokalsieger 1966. Im Finale im Hampden Park (Glasgow) setzt sich Dortmund gegen den Favoriten FC Liverpool mit 2:1 durch. Den Treffer zur 1:0-Führung erzielt Siggi Held. "Das wird unvergesslich bleiben. Das war ein Highlight", so Held später. Es ist der erste Europapokal für eine deutsche Mannschaft überhaupt.

Borussia Dortmund gewinnt den Europapokal (am 05.05.2021)

WDR 2 Stichtag 05.05.2021 03:47 Min. Verfügbar bis 03.04.2031 WDR 2


Download

Held und Aussauer bei einem Schalke-Spiel 1982.

Held und Aussauer bei einem Schalke-Spiel 1982.

In der Finalelf der Borussia standen 1966 übrigens mit Stan Libuda und Rudi Assauer zwei weitere Akteure, die später beim Aufstieg der Schalker eine Rolle spielen sollten. Rudi Assauer ist 1982 Manager der Blauweißen. Und Stan Libuda, der im Finale mit einer Bogenlampe das entscheidende Tor zum 2:1 für den BVB erzielte, hat mittlerweile den Kiosk von Schalke-Legende Ernst Kuzorra übernommen und verkauft dort Karten für das Aufstiegsspiel der Blauweißen.

Nationalspieler in Wembely 1966

Emmerich und Held jubeln im Europapokal-Endspiel 1966.

Emmerich und Held jubeln im Europapokal-Endspiel 1966.

Insgesamt läuft Siggi Held mehr als 200 Mal für den BVB auf – in zwei Etappen: erst von 1965 bis 1971, dann von 1977 bis 1979. Weitere Stationen als Spieler sind Preußen Münster und Bayer 05 Uerdingen. Als Nationalspieler erlebt er das berühmte Wembley-Tor im Finale der WM 1966 gegen England mit. "Ich bin zum Linienrichter gelaufen und habe protestiert" erinnert sich Held im WDR-Interview vor einigen Jahren: "Ich bin nach wie vor der Meinung, dass es kein Tor war." Vier Jahre später ist Siegfried Held auch Teil der Mannschaft, die bei der Weltmeisterschaft in Mexiko den dritten Platz erringt.

Nationaltrainer von Island, Malta und Thailand

Über den linken Flügel sorgte der schnelle und dribbelstarke Held mit seinen gefürchteten Flanken für Torgefahr, machte aber auch selbst 44 Treffer im BVB-Trikot. Wegbegleiter beschreiben ihn als bescheidenen, eher stillen Anführer. Nach seiner Karriere als Spieler ging Siggi Held als Trainer auf Weltreise. Er heuerte unter anderem als Nationaltrainer in Island, Malta und Thailand an.

Paul und Held bei der BVB-Saisoneröffnung 2022 mit dem Europapokal von 1966.

Paul und Held bei der BVB-Saisoneröffnung 2022.

Mittlerweile ist das Leben von Held ruhiger geworden. Er ist Mitglied des BVB-Ältestenrates und seit 2007 Fanbeauftragter von Borussia Dortmund. "Ich bin zuständig für die schönen Dinge", so Held vor einigen Jahren im WDR-Interview. Er ist zum Beispiel bei Jubiläen von Fanclubs dabei oder bei der Saisoneröffnung. "Die Leute freuen sich, wenn ich komme."

Schalke-Rückkehr am Geburtstag

Und in diesem Sommer – ausgerechnet 40 Jahre nach Schalkes Aufstieg unter Held – wiederholt sich die Geschichte. Im Mai 2022 gelingt Schalke nur ein Jahr nach dem Abstieg die Bundesligarückkehr und die Zweitliga-Meisterschaft. Großer Unterschied: Siggi Held stand dieses Mal nicht an der Seitenlinie.

Ausgerechnet an seinem Geburtstag feiert Schalke nun an diesem Sonntag gegen den 1. FC Köln die Bundesliga-Rückkehr. Trotz der Rivalität wird Held sicher die Daumen drücken, dass es nicht läuft wie vor 40 Jahren. Trainer Held musste während der laufenden Saison den Verein verlassen. Schalke 04 stieg nur ein Jahr nach dem Aufstieg erneut aus der Bundesliga ab.