Schalker Sorgen: "Alles noch ein bisschen auf Zufall aufgebaut"

Weston McKennie (FC Schalke 04)

Schalker Sorgen: "Alles noch ein bisschen auf Zufall aufgebaut"

  • FC Schalke 04 ins Trainingslager nach Mittersill gestartet
  • Abnehmer für Bentaleb, Mendyl und Konopljanka werden gesucht
  • Weston McKennie stößt nach Gold-Cup zum Team

Als sich die Schalker Reisegruppe am Freitag (26.07.2019) auf den Weg ins Salzburger Land machte, hatte Trainer David Wagner noch einige Sorgen im Gepäck. Königstransfer Ozan Kabak ist verletzt, ein Trio wird zum Ladenhüter und dringend benötigte Neuzugänge für die Offensive lassen auf sich warten. Im Trainingslager in Mittersill will Wagner dennoch die Basis für eine erfolgreiche Saison legen, die Zielsetzung ist nach dem bösen Absturz in der vergangenen Spielzeit aber bescheiden.

Wagner: "Werden einen Schritt nach vorne machen"

"Wir werden unabhängig vom Tabellenplatz mindestens einen Schritt nach vorne machen", sagte Wagner dem "Kicker". Eine Kampfansage an die Konkurrenz klingt anders. Der einstige Europacup-Dauergast ist noch dabei, die Fehler der Vergangenheit aufzuarbeiten.

Diese waren kostspielig. Sportvorstand Jochen Schneider ist weiter darum bemüht, für Nabil Bentaleb, Hamza Mendyl und Jewhen Konopljanka Abnehmer zu finden. Auch wenn das Trio mit Verlust abgegeben wird, ist ein Verkauf notwendigfür weitere Neuverpflichtungen.

David Wagner: "Über Ziele zu sprechen ist totaler Quatsch" Sportschau 29.06.2019 00:58 Min. Verfügbar bis 27.06.2020 Das Erste

Man habe bereits gute Transfers getätigt, sagt Wagner mit Blick auf die Neuzugänge Kabak, Benito Raman, Jonjoe Kenny und Torhüter Markus Schubert zwar, doch die ersten Testspiele haben gezeigt, dass in der Offensive noch etwas passieren muss. "Es ist alles noch ein bisschen auf Zufall aufgebaut", sagte Stürmer Guido Burgstaller.

Beim Test bei Twente Enschede (1:1) war zudem zu beobachten, dass die Schalker noch Probleme mit dem von Wagner geforderten Pressing und dem schnellen Umschaltspiel haben. "Die Konterabsicherung war noch nicht so, wie wir uns das wünschen", stellte der Coach fest. Auch an diesen Dingen soll im Trainingslager weiter gearbeitet werden.

Weston McKennie stößt zum Team

Wann Kabak nach seiner Fußverletzung zurückkehrt, ist weiter ungewiss. Dafür stößt Weston McKennie nach seiner Gold-Cup-Teilnahme mit den USA zum Team. "Weston verkörpert mit seinem Charakter und als Spielertyp sehr viel von dem, was wir brauchen", sagte Wagner. Zudem sollen die Rekonvaleszenten Daniel Caligiuri, Alessandro Schöpf und Mark Uth näher an die Mannschaft herangeführt werden.

In Österreich soll in den Begegnungen gegen Bologna, Villarreal und Alanyaspor am Feinschliff gearbeitet werden. Das ist auch dringend notwendig. Nach dem Pokalspiel beim SV Drochtersen/Assel (10. August) wartet auf die Königsblauen ein Bundesligastart, der es in sich hat. Dem Gastspiel bei Borussia Mönchengladbach folgt das Heimspiel gegen Bayern München.

sid | Stand: 26.07.2019, 11:55