Gutscheine oder Verzicht: Schalke mit neuen Ticketregelungen

Die Fahne vonn FC Schalke 04

Gutscheine oder Verzicht: Schalke mit neuen Ticketregelungen

  • Schalke bietet keine Kaufpreiserstattung
  • Gutschein für Fanshop oder Verzicht
  • Laut ARD-Experte mit "aktueller Rechtelage" nicht vereinbar

Bundesligist Schalke 04 hat am Donnerstag (23.04.2020) Ticketinhaber über ein Update bezüglich seiner Rückerstattungsoptionen informiert. Zuschauer, die eine gültige Eintrittskarte für ausgefallene Spiele besitzen, können diese entweder gegen einen Gutschein im Fanshop des Vereins eintauschen oder auf eine Rückerstattung verzichten. Bei einem Verzicht besteht die Gelegenheit, sich stattdessen ein Trikot zu sichern. Eine Auszahlung des Kaufpreises wird nicht angeboten.

Schalke verzichtet auf Kulanz

In den Regelungen der Knappen (store.schalke04.de/agb) steht geschrieben: "Bei einer Veranstaltung, die nach Maßgabe eines zuständigen Verbandes oder einer zuständigen Behörde ganz oder zum Teil unter Ausschluss von Zuschauern stattfinden muss, ist der Verkäufer berechtigt, vom Vertrag über den Erwerb eines oder mehrerer Tickets für die betroffene Veranstaltung zurückzutreten bzw. Dauerkarten gegen Entschädigung zu sperren."

ARD-Experte: Gutscheinlösung noch nicht rechtens

„Das, was Schalke 04 da seinen Fans anbietet, ist mit der aktuellen Rechtslage nicht vereinbar. Finden Spiele nicht statt oder finden sie als Geisterspiele statt, so muss der Verein nach den Regeln des Bürgerlichen Gesetzbuchs das Geld für den reinen Ticketpreis zurückzahlen. Bei Dauerkarten hat man ein Recht auf den anteiligen Kaufpreis, also für die Spiele, die ausgefallen sind. Die Bundesregierung plant zwar eine Gesetzesänderung, wonach man die Menschen, die vor dem 08. März Eintrittskarten gekauft haben, auf Gutscheine verweisen darf, dieses Gesetz ist aber noch nicht durch Bundestag und Bundesrat. Es gilt also noch nicht", sagt jedoch ARD-Rechtsexperte Kolja Schwartz. Fans dürften sich selbstverständlich aus Solidarität auf derlei Regelungen einlassen, sie müssten dies aber nicht.

Die Knappen waren zuletzt durch die Coronakrise finanziell in Bedrängnis geraten und wurden als einer von 13 Klubs im Profifußball genannt, die bei Abbruch der Saison ohne Fernsehgelder, Insolvenz hätten anmelden müssen.

Schalke in der Krise

Sportschau 18.04.2020 02:46 Min. Verfügbar bis 18.04.2021 ARD Von Jan Wochner

red | Stand: 23.04.2020, 20:56