Poker um Leihspieler Uth zwischen Schalke und Köln

Offensivspieler Mark Uth mit FC-Trainer Markus Gisdol am Kölner Geißbockheim

Poker um Leihspieler Uth zwischen Schalke und Köln

  • Köln will Leihspieler Uth halten, Schalke plant mit Rückkehr
  • Uth hat neuen Wert für Schalke 04
  • Gebürtiger Kölner mit großem Anteil am FC-Umschwung

"Wir wollen Mark über die Saison hinaus an uns binden", hat der Sportchef des 1. FC Köln, Horst Heldt, zuletzt der "Bild"-Zeitung gesagt. Mark Uth sei in Köln aufgeblüht, anerkannt und dazu ein exzellenter Fußballer. Das Winter-Leihgeschäft mit Schalke 04 endet im Sommer.

Doch die Verpflichtung des Ex-Nationalspielers könnte ein Wunsch bleiben. "Wir freuen uns, welche guten Leistungen Mark Uth in Köln gezeigt hat. Ich gehe Stand jetzt davon aus, dass er in der neuen Saison wieder das königsblaue Trikot tragen wird", antwortete Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider jüngst.

Köln will Uth - aber wohl nicht für zehn Millionen Euro

Der von Jochen Schneider bemühte und im Fußballjargon mittlerweile übliche Zusatz "Stand jetzt" lässt natürlich offen, ob sich womöglich beide Parteien noch annähern und eine Übereinkunft treffen. Schalke ist aber wohl nicht bereit, Uth unter Wert zu verkaufen.

In seinem bis 2022 laufenden Vertrag soll eine Ausstiegsklausel von zehn Millionen Euro verankert sein. Köln hofft in der Coronakrise offenbar auf ein Entgegenkommen der Schalker oder eine Verlängerung des Leihgeschäfts.

Uth plötzlich mit neuem Wert für Schalke

Dies ist aber eher unrealistisch. Nach "Bild"-Informationen schließt S04 beide Optionen aus. Obwohl Schalke 04 von der Coronakrise hart getroffen ist und man sich in einer "potenziell existenzbedrohenden wirtschaftlichen Situation" (Marketing-Vorstand Alexander Jobst) befindet, sieht man sich in Gelsenkirchen offensichtlich nicht gezwungen, Spieler notgedrungen unter Wert zu verkaufen, um Erlöse zu erzielen und sich Luft zu verschaffen.

Stattdessen dürfte Uths Aktie angesichts der Aussagen von Sportvorstand Schneider bei S04 im Kurs gestiegen sein. Und dies dürfte nicht nur mit der Hoffnung auf einen Interessenten zusammenhängen, der bereit ist, die festgeschriebene Ablösesumme zu zahlen, sondern auch Überlegungen einschließen, die eine Zukunft Uths bei S04 vorsehen.

Am Kölner Umschwung unter Gisdol maßgeblich beteiligt

Denn beim FC sorgte der gebürtige Kölner Uth mit ansehnlichen Leistungen unter Trainer Markus Gisdol mit für die sportliche Wende in der aktuell unterbrochenen Spielzeit. Auf der Zehnerposition, die er zuvor bei S04 nur selten bekleidete, bekam er viele Freiheiten - und nutzte sie. Uth traf in sieben Rückrundenpartien viermal, außerdem steuerte er ebenso viele Vorlagen bei.

Schalkes Offensivabteilung kam indes überhaupt nicht mehr in Fahrt: Insgesamt gelangen den "Königsblauen" in den sieben Spielen des neuen Jahres genauso viele Treffer, wie Uth im Alleingang erzielte. Die Hoffnung auf eine Wiederbelebung der Offensive durch die Rückkehr des selbstbewussten Uth ist verständlich.

Warten auf den 6. Mai - der Status quo der Bundesliga Sportschau 02.05.2020 05:20 Min. Verfügbar bis 02.05.2021 Das Erste

jti | Stand: 03.05.2020, 11:34