Schalke gegen Bayern - Wiedergutmachung oder erneutes Debakel?

Schalkes Benjamin Stambouli enttäuscht

Schalke gegen Bayern - Wiedergutmachung oder erneutes Debakel?

0:8 bei Bayern München – die Klatsche zum Saisonstart ist bei Fans und Verantwortlichen des FC Schalke 04 noch immer präsent.

Zunächst dachten viele noch an einen Ausrutscher, schließlich war Bayern bestens in Form und als frischgebackener Triple-Sieger angetreten. Doch schnell stellte sich heraus, dass es erst der Anfang einer königsblauen Horror-Hinrunde werden sollte.

Am Sonntag (24.01.2021) trifft Schalke nun erneut auf den FC Bayern. Diesmal will man sich besser präsentieren, doch die Chancen auf einen Punktgewinn sind auch vier Monate später äußerst gering. Dabei hat das Team von Trainer Christian Gross die Punkte doch so dringend nötig.

Denn während die Bayern einmal mehr an der Tabellenspitze thronen ist Schalke Ligaschlusslicht. Das deprimierende 1:2 im Kellerduell mit dem 1. FC Köln am Mittwoch vergrößerte den Abstand zu einem Nicht-Abstiegsplatz auf üppige zehn Zähler.

"Im Fußball immer Möglichkeiten"

Dennoch verbreitet der neue Coach demonstrativ Zuversicht: "Ich denke immer positiv und tue mich enorm schwer mit Pessimisten. Man hat im Fußball immer Möglichkeiten", sagte Gross vor der Partie. Der Schweizer ist guter Dinge, dieses Credo auf seine Mannschaft übertragen zu haben: "Sie glaubt an das Ziel. Wir wissen alle, wie schwierig das ist, aber sie glaubt daran."

Schalkes Gross: "Versuche, keine Pessimisten um mich zu haben" Sportschau 22.01.2021 00:32 Min. Verfügbar bis 22.01.2022 Das Erste

Tatsächlich scheint die Lage des Tabellenletzten, der noch 2019 in der Champions League spielte, fast aussichtslos. Nie zuvor in der langen Ligahistorie hielt ein Team mit nur sieben Punkten nach der Hinrunde am Ende noch die Klasse. Zudem tritt der Revierklub in den kommenden sechs Partien gleich fünfmal gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel an.

Doch das kann Gross ebenso wenig schrecken, wie die Tatsache, dass die vergangenen neun Partien gegen Bayern mit insgesamt 2:30 Toren allesamt verloren gingen. "Es ist ein neues Spiel, eine neue Dramaturgie", so der 66-Jährige.

Stand: 23.01.2021, 20:16