Nach Stindl-Aus: Raffael muss bei Borussia Verantwortung übernehmen

Borussia Mönchengladbach, Raffael

Nach Stindl-Aus: Raffael muss bei Borussia Verantwortung übernehmen

  • Verletzung von Stindl verringert Gladbachs Offensiv-Optionen.
  • Raffael rechtzeitig wieder fit.
  • Schweres Restprogramm im Schlussspurt.

Der Zeitpunkt für das zweite Saisontor von Raffael hätte kaum besser sein können: ein wichtiger Auswärtssieg und das Zeichen, dass der Stürmer nach seiner langen Verletzungszeit wieder nahe an der Normalform ist. Ein guter Zeitpunkt auch deshalb, weil Raffael in den letzten fünf Partien der Saison den Ausfall von Lars Stindl kompensieren muss.

Raffael nach drei Monaten Verletzungspause wieder fit

Der 34-Jährige rückt durch die Stindl-Verletzung wieder in den Fokus der Planungen von Trainer Dieter Hecking. Als zweite Spitze neben Alassane Pléa könnte er seine Spielstärke und Erfahrung bereits am Samstag (20.04.2019) in der Partie gegen RB Leipzig einbringen. In Hannover spielte er bereits fast 90 Minuten und erzielte den Siegtreffer. Er schränkt aber ein: "Ich habe mehr als drei Monate gefehlt, da braucht es schon ein wenig Zeit, bis man wieder voll da ist." Es fehle noch ein bisschen, bis er wieder bei 100 Prozent sei.

Defensive gegen Leipzig besonders gefordert

Dennoch gibt sich der "Maestro" kämpferisch: "Jeder bei uns will nach Europa. Und jeder wird dafür alles geben." Die Mannschaft habe bereits bewiesen, dass sie im Borussia-Park eine Macht sei. "Eine Mannschaft mit unserer offensiven Qualität muss immer auch nach vorne spielen", so Raffael.

Doch gegen Leipzig muss die Borussia auch auf die Defensive achten. Leipzig habe in der Saison als einziges Team in der Bundesliga keine richtige Schwächephase gehabt, sagte Hecking bei der Pressekonferenz am Donnerstag (18.04.2019): "Da wird einiges auf uns zukommen." Daher komme es defensiv vor allem darauf an, dass die Räume noch enger gemacht würden.

Richtungsweisendes Heimspiel

In der Offensive wünscht sich Hecking von den in der Hinrunde noch so treffsicheren Stürmern Thorgan Hazard und Alassane Pléa wieder mehr Zielgenauigkeit. "Für uns wäre das ein wichtiger Schritt, das Spiel zu gewinnen", fasste es der scheidende Coach zusammen. Es würde den Druck auf Frankfurt erhöhen und den Borussen für den Endspurt den erhofften Schwung bringen.

Das Spiel in Hannover hat gezeigt, dass sich Hecking dabei wieder auf Raffael verlassen kann. "Ich habe noch ein paar besondere Momente und wichtige Tore in mir", sagte der im Interview mit dem Sportmagazin "kicker". Das Spiel gegen Leipzig wäre aus Gladbacher Sicht wohl genau der richtige Zeitpunkt für einen solchen "besonderen Moment."

Das Restprogramm für Borussia Mönchengladbach

SpieltagPartieTermin
31.VfB Stuttgart - Borussia Mönchengladbach27.04.2019, 18:30 Uhr
32.Borussia Mönchengladbach - 1899 Hoffenheim04.05.2019, 15:30 Uhr
33.1. FC Nürnberg - Borussia Mönchengladbach11.05.2019, 15:30 Uhr
34.Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund18.05.2019, 15:30 Uhr

Stand: 18.04.2019, 14:02