Bayer 04 Leverkusen: Lucas Alario soll es richten

Der Leverkusener Lucas Alario beim Erzielen eines Tores gegen Fortuna Düsseldorf.

Bayer 04 Leverkusen: Lucas Alario soll es richten

Von Jörg Strohschein

  • Lucas Alario plötzlich wieder Stammspieler
  • Argentinier profitiert von Verletzung von Kevin Volland
  • Gegen den FC Porto sind die Tore des Angreifers gefragt

Seine Chance ist wiedergekommen. Lucas Alario wird es auch beim FC Porto im Zwischenrunden-Rückspiel in der Europa League erneut in die Startelf von Bayer 04 Leverkusen schaffen. Wie zuletzt in der Bundesliga gegen den FC Augsburg.

Der Angreifer hat es aber nicht allein aus eigenen Stücken zum Stammspieler geschafft. Der 27-Jährige profitiert derzeit vom Ausfall seines Kollegen Kevin Volland, der dem Werksklub in den nächsten drei Monaten aufgrund eines Syndesmosebandrisses fehlen wird.

Volland war in den vergangenen Wochen und Monaten unter Trainer Peter Bosz gesetzt - ganz selten liefen Alario und Volland gemeinsam für die Werkself auf. Ganze fünf Einsätze über 90 Minuten kann der argentinische Nationalspieler in dieser Saison für sich verbuchen. Kein Wunder also, dass Alario in der Winterpause überlegte, den Klub zu wechseln - nicht zuletzt, um seinen Platz neben Lionel Messi in "La albiceleste" nicht in Gefahr zu bringen. Einem Transfer stimmte der Klub aus Mangel an Alternativen aber nicht zu.

Bayer Leverkusen spielt in Porto auf Sieg

Sportschau 27.02.2020 00:37 Min. Verfügbar bis 27.02.2021 ARD

Stärken im Torabschluss

Alario ist vor allem ein Strafraumstürmer, der seine Stärken im Torabschluss hat. Anders als Volland, der auf dem Platz stets wühlt und ackert und keinem Zweikampf aus dem Weg geht. Und: Der stets auch den Gedanken an die Defensive nicht aus den Augen verliert. Diesen körperlichen Aufwand bezahlt Volland aber auch hin und wieder mit mangelnder Konzentration beim Torabschluss.

Hier hat Alario seine Stärken. In bislang 2537 Einsatzminuten in allen Wettbewerben in dieser Saison gelangen Volland elf Tore. Alario kam bislang über 1289 Minuten zum Einsatz, ihm gelangen dabei neun Treffer.

Allerdings: Volland hat neun Vorlagen auf der Habenseite, Alario nur zwei. Auch deswegen passt Vollands Spielweise nach Meinung des Trainers offenbar besser in sein offensiv geprägtes System als die von Lucas Alario.

Nicht wieder frühzeitig scheitern

Fakt ist: "Er wird jetzt sicher viel mehr Spielanteile bekommen", sagt Bayer-Sportchef Rudi Völler: "Und ich bin sicher, er wird es richtig gut machen." Für Völler ist Alario "ein klassischer Mittelstürmer alter Prägung, der natürlich auch ein bisschen von Flanken und Vorlagen lebt".

Gegen den FC Porto sind Alarios Tore nach dem 2:1-Hinspielsieg gegen Porto besonders gefragt. Denn bereits eine 0:1-Pleite im Estadio do Dragao würde das frühzeitige Aus und gleichzeitig das Worst-Case-Szenario für den Klub bedeuten.

Völler erneuerte schließlich die Vorgabe, "dass wir in diesem Wettbewerb im Gegensatz zum letzten Jahr weit kommen möchten". In der Vorsaison war Bayer in der Zwischenrunde am FK Krasnodar gescheitert.

Bosz: "Wir haben nicht nur elf Spieler im Kader"

Sportschau 24.02.2020 01:46 Min. Verfügbar bis 24.02.2021 ARD Von Marc Eschweiler

Stand: 26.02.2020, 15:02