Bayer Leverkusen - Führungsspieler für junge Truppe gesucht

Enttäuschte Leverkusener

Bayer Leverkusen - Führungsspieler für junge Truppe gesucht

Von Michael Buchartz

Bayer Leverkusen hat in nur 45 Minuten von Bayern München deutlich aufgezeigt bekommen, wo die Grenzen der talentierten, aber jungen Mannschaft liegen. Doch nicht nur die jungen haben versagt: Es fehlte auch ein Führungsspieler, der das Team wachrütteln kann.

Vor der Partie zwischen Bayer Leverkusen und Bayern München war viel gerätselt worden, ob die junge Bayer-Truppe mit dem erfrischenden Offensivfußball in der Lage wäre, die Münchner zu schlagen - sie war es nicht. Stattdessen hat die Elf von Coach Gerardo Seoane in der ersten Halbzeit eine Lehrstunde in Sachen Fußball bekommen. Am Montag nach der 1:5-Klatsche beginnt unter dem Bayer-Kreuz die Aufarbeitung von frustrierenden ersten 45 Minuten.

Der Leitwolf fehlte

"Wir waren nicht bissig und aggresiv genug in den Zweikämpfen", sagte bespielsweise Seoane oder auch: "Der frühe Rückstand war ein Nackenschlag für unsere junge Mannschaft." Beides sind sicherlich Faktoren, die eine Rolle für die schwache erste Halbzeit spielten. Zum einen erwischten die Leverkusener wohl den bisher schwächsten Tag in dieser Spielzeit ausgerechnet im Spitzenspiel, zum anderen war das Team im Schnitt eben gerade einmal knapp 23 Jahre alt. Spieler wie Moussa Diaby, Florian Wirtz oder Mitchel Bakker erlebten bisher eher einen steilen Aufstieg und kaum Rückschläge.

Dominante Bayern zeigen Leverkusen die Grenzen auf Sportschau 17.10.2021 10:38 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste

Dennoch muss man hinterfragen, wie es passieren kann, dass innerhalb von sieben Minuten vier Gegentore fallen. Schließlich besteht die Leverkusener Mannschaft nicht nur aus jungen Nachwuchs-Talenten, die gewissen Formschwankungen unterliegen können. Sondern auch aus erfahrenen Spielern wie Lukas Hradecky, Jonathan Tah oder Kerem Demirbay. Es fehlte ein Spieler, der das Team aus seiner Lethargie holte.

Seoane: "Wir sind noch nicht so weit"

Prädestiniert sind dafür eigentlich die gestandenen Profis mit internationaler Erfahrung wie Demirbay, Tah oder Patrik Schick. Immerhin gab sich Tah nach der Partie selbstkritisch: "Die Art und Weise wie wir das Spiel verloren haben, war nicht korrekt. Wir haben sehr schwach angefangen, waren nicht da, haben nicht das gemacht, was wir uns vorgenommen haben."

Seoane möchte aus dem Spiel nun seine "Lehren" ziehen - besonders aus den "schwierigen sieben Minuten, wo man nur Fehler gemacht habe". Eine Erkenntnis: Die Werkself mag hochtalentiert sein, aber eben noch kein Spitzenteam. Doch der Schweizer betont, dass er vorher schon gesagt habe, man sei "noch nicht so weit".

Leverkusen-Trainer Seoane: "Wir haben keinen guten Tag erwischt"

Sportschau 17.10.2021 03:03 Min. Verfügbar bis 17.10.2022 ARD


FC und Bayer im Derby auf Wiedergutmachung aus

Bei Bayer müssen die Blicke nun nach vorne gehen und vor allem zum nicht einmal 25 Kilometer entfernten Nachbarn aus Köln. Dort leckt man sich schon zwei Tage länger die Wunden nach dem 0:5 des FC in Hoffenheim. Das Derby wird für beide ein wichtiges Spiel zur Wiedergutmachung und bietet durch die hohen Niederlagen der Teams eine zusätzliche Brisanz. Bayer-Torhüter Hradecky kündigte dementsprechend direkt an: "So etwas wie gegen München will ich nie wieder erleben."

Bayer verliert 1:5 gegen Bayern: Die Audio-Highlights

Sportschau 17.10.2021 02:42 Min. Verfügbar bis 17.10.2022 ARD Von Armin Lehmann


Stand: 18.10.2021, 09:52