Beginnt Paderborns Abschiedstournee in Leipzig?

Steffen Baumgart

Beginnt Paderborns Abschiedstournee in Leipzig?

  • Paderborn Samstag (06.06.2020) in Leipzig
  • Nur ein Sieg hilft SC im Abstiegskampf
  • Leipzig seit fünf Spielen ohne Niederlage

"Wir sind der Underdog im Kampf um den Klassenerhalt" oder "Bei einem Abstieg haben wir nichts zu befürchten, aber wir haben ein tolles Jahr in der Bundesliga erlebt" - immer wieder gehen die Aussagen der Verantwortlichen des SC Paderborn in diese Richtung. Am Samstag (06.06.2020) in Leipzig könnte nun endgültig die Abschiedsvorstellung beginnen.

Paderborn zum Siegen verdammt

Der Klub aus Ostwestfalen ist Tabellenletzter und hat acht Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz. Neun sind es zum rettenden Ufer - Platz 15, den aktuell der 1. FSV Mainz 05 belegt. Sollte Paderborn verlieren und Mainz am Samstag gewinnen, wären es zwölf Zähler Unterschied. Bei noch zwölf zu vergebenen Punkten und der schlechteren Tordiefferenz dürfte der SCP wohl maximal auf den Relegationsrang hoffen.

Doch auch das würde einem kleinen "Wunder" gleichkommen: Denn neben Leipzig wartet am letzten Spieltag noch Borussia Mönchengladbach auf die Paderborner. Selbst bei Siegen gegen die direkten Konkurrenten Bremen und Union Berlin muss gegen eines der Spitzenteams ein Erfolg her.

Leipzig mit viel Selbstvertrauen

So ganz aufgegeben hat man trotzdem noch nicht. "Wir wollen über unsere einmalige Teamchemie kommen und so die Sensation schaffen", erklärte Angreifer Dennis Srbeny zuletzt. Eine große Überraschung wäre ein Sieg gegen die Leipziger allemal.

RB ist seit fünf Partien ungeschlagen und hat beste Aussichten im nächsten Jahr in der Champions League zu spielen. Dennoch sorgte ein Thema Ende der Woche für Schlagzeilen abseits des Platzes: Nationalstürmer Timo Werner verlässt laut übereinstimmenden Medienberichten die Sachsen und wechselt zum FC Chelsea.

Zukunft von Baumgart offen

Neben dem Wechsel-Thema Werner und trotz der Favoritenrolle will RB-Coach Julian Nagelsmann das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen: "Tabellerarisch sind wir gezwungen zu punkten. Auch Paderborn kann uns unsere Ziele nehmen." Ganz anders ist die Einstellung bei seinem Pendant auf Paderborner Seite, Steffen Baumgart. Er wolle "einfach jedes Spiel genießen" - es klingt nach Wehmut und Abschied von der Liga.

Wie es dann mit dem SCP und vor allem Baumgart weitergeht, ist noch offen. "Im Moment ist Paderborn mein Mittelpunkt und ich bin sehr gerne hier", sagt der Coach. Das scheint verheißungsvoll für eine weitere Zusammenarbeit mit Baumgart zu sein - auch in Liga zwei.

Baumgart: "Ich genieße jedes Spiel"

Sportschau 31.05.2020 03:25 Min. Verfügbar bis 31.05.2021 Das Erste Von Sven Pistor

red | Stand: 05.06.2020, 12:08