1. FC Köln rettet sich nach spätem Treffer in die Relegation

Die Spieler des 1. FC Köln bejubeln das Siegtor durch Sebastiaan Bornauw im Spiel gegen den FC Schalke 04.

1. FC Köln rettet sich nach spätem Treffer in die Relegation

Der 1. FC Köln hat den Abstieg in die 2. Liga am letzten Bundesliga-Spieltag vorerst abgewendet. Durch einen Sieg gegen den bereits als Absteiger feststehenden FC Schalke 04 rückte der FC auf Relegationsplatz 16 vor.

Das Team von Trainer Friedhelm Funkel gewann am Samstag mit 1:0 (0:0). Ein Kölner Treffer durch Sebastian Andersson wurde vom Schiedsrichter zurückgenommen, doch Sebastiaan Bornauw erlöste sein Team mit einem Kopfballtreffer vier Minuten vor Ende der regulären Spielzeit.

Neben Schalke steigt auch Werder Bremen ab. Auf welchen Gegner Köln in den zwei Relegationsspielen treffen wird, entscheidet sich am letzten Spieltag der 2. Liga am Sonntag. Köln hat im ersten Spiel am kommenden Mittwoch (26.05.) zunächst Heimrecht, das zweite Duell findet am Samstag darauf statt.

Friedhelm Funkel "möchte nicht gegen Bochum spielen" Sportschau 22.05.2021 00:43 Min. Verfügbar bis 22.05.2022 Das Erste

"Man weiß nicht genau, wie man mit der Gefühlslage umgehen soll", gestand Kapitän Jonas Hector. "Einerseits ist man happy. Andererseits hätte man es gerne direkt geschafft. Jetzt haben wir zwei Extra-Spiele und müssen die Situation annehmen."

Vor der Partie war die Kölner Mannschaft am Stadion von hunderten Fans frenetisch empfangen worden. Funkel nahm nach dem torlosen Remis gegen Hertha vier Änderungen an der Startelf vor. Marius Wolf, Salih Özcan, Noah Katterbach und Hector liefen für Dominick Drexler, Elvis Rexbehcaj (muskuläre Probleme) sowie Ellyes Skhiri und Ismail Jakobs (beide Gelbsperre) auf.

Köln zu Beginn mit wenig Torgefahr

Der FC begann engagiert und hatte viel Ballbesitz gegen defensiv eingestellte Schalker, kam in der Anfangsphase aber nicht zu Torabschlüssen. Nach 15 Minuten versuchte es Özcan aus der Distanz, doch sein harmloser Schuss stellte Schalkes Torwart Ralf Fährmann vor keine Probleme.

Kölns Timo Horn: "Da ist man wahnsinnig geworden"

Sportschau 22.05.2021 03:13 Min. Verfügbar bis 22.05.2022 ARD Von ARD-Reporterin Nesrin Elnabolsy


Die erste dicke Möglichkeit hatte Köln durch Benno Schmitz (23.), der nach einem Angriff über die rechte Seite von Wolf bedient wurde und aus spitzem Winkel an Fährmann scheiterte. In der 26. Minute kam der FC wieder mit Wolf über die rechte Seite, doch Fährmann reagierte sowohl beim Versuch von Ondrej Duda als auch beim Nachschuss von Florian Kainz glänzend.

Hoppe hat Schalker Führung auf dem Fuß

Auf der Gegenseite hatte Schalke seine erste Möglichkeit durch Matthew Hoppe (32.), dessen Schuss Bornauw gerade noch entscheidend abfälschen konnte. In den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit konnte Schalke die kampfbetonte Partie wieder ausgeglichener gestalten. Beide Teams leisteten sich viele Fehler und Fouls, Spielfluss kam kaum noch auf.

In der zweiten Halbzeit kam Köln mit viel Dampf aus der Kabine, Fährmann parierte einen Hector-Schuss (47.) auf das kurze Eck aus etwa zehn Metern. Auch Wolf (53.), der noch von Shkodran Mustafi gestört wurde, konnte Fährmann von der Strafraumgrenze nicht überwinden. S04 hatte eine Chance durch Amine Harit (56.), der aus kurzer Distanz das Außennetz traf.

Andersson-Tor wird zurückgenommen

Ab der 60. Minute lief Köln immer wieder an, Schalke lauerte auf Konter. Nach einem Freistoß von Hector erzielte Andersson (71.) die vermeintliche Führung für Köln, doch Schiedsrichter Daniel Siebert nahm den Treffer nach Sichtung des Videomaterials zurück - Özcan hatte wohl im Abseits gestanden und Schalkes Salif Sané geblockt.

Schalkes Fährmann: "Emotionen muss man erstmal einordnen"

Sportschau 22.05.2021 Verfügbar bis 22.05.2022 ARD


Köln machte weiter Druck: Wolf (77.) scheiterte an Fährmann, eine Minute später schoss er knapp am Tor vorbei. Der eingewechselte Max Meyer (82.) fand ebenfalls seinen Meister in Fährmann. In den Schlussminuten warf Köln alles nach vorne - und wurde in der 86. Minute belohnt: Nach einer Flanke von Jan Thielmann auf den langen Pfosten war Bornauw zur Stelle und erzielte per Kopf den Siegtreffer.

Fußball · Bundesliga · 34. Spieltag 2020/2021

Samstag, 22.05.2021 | 15.30 Uhr

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

T. Horn – Schmitz (79. Drexler), Bornauw, Czichos, Katterbach – S. Özcan (79. Meyer), Hector – M. Wolf (88. J. Horn), Duda, F. Kainz (58. Thielmann) – Andersson (88. Höger)

1
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Fährmann – Ti. Becker, Salif Sané, Mustafi – Aydin, Oczipka – Flick – Idrizi (87. Skrzybski), Harit – Hoppe (89. Pavlidis), Paciencia (72. Raman)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Bornauw (86.)

Strafen:

  • gelbe Karte Flick (1 )
  • gelbe Karte Bornauw (3 )
  • gelbe Karte Idrizi (1 )

Schiedsrichter:

  • Daniel Siebert (Berlin)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Tor von Andersson (Köln) nach Videobeweis (Abseits) zurückgenommen (69.).

Stand der Statistik: Dienstag, 17.08.2021, 00:20 Uhr

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Tore 1 0
Schüsse aufs Tor 10 1
Ecken 8 4
Abseits 3 0
gewonnene Zweikämpfe 111 115
verlorene Zweikämpfe 115 111
gewonnene Zweikämpfe 49,12 % 50,88 %
Fouls 14 10
Ballkontakte 663 442
Ballbesitz 60 % 40 %
Laufdistanz 110,83 km 108,85 km
Sprints 183 196
Fehlpässe 85 63
Passquote 81,44 % 69,57 %
Flanken 16 3
Alter im Durchschnitt 26,5 Jahre 25,5 Jahre

Stand: 22.05.2021, 17:23