Borussia Mönchengladbach helfen im Europapokal-Rennen nur Siege

Muss weiter auf Nationalspieler Jonas Hofmann verzichten: Gladbach-Coach Marco Rose.

Borussia Mönchengladbach helfen im Europapokal-Rennen nur Siege

Im Kampf um einen Europapokalplatz kann sich Borussia Mönchengladbach kaum noch Ausrutscher leisten. Am Samstag peilt das Team von Trainer Marco Rose den dritten Sieg in Serie an.

Eigentlich ist ein Sieg das Einzige, mit dem Mönchengladbach seinen hohen Ansprüchen am Samstag in Berlin bei der abstiegsbedrohten Hertha gerecht werden kann. Vier Punkte trennen die Gladbacher derzeit von einem Europa-League-Platz. Die gilt es gegen Borussia Dortmund oder Bayer Leverkusen in den verbleibenden sieben Spielen aufzuholen.

Dank der Erfolge gegen Schalke und Freiburg wieder auf Kurs

Sollte es am Ende die neue Conference-League werden, wird in Gladbach vermutlich niemand murren. Nach neun Pflichtspielen ohne Sieg - inklusive DFB-Pokal- und Champions-League-Aus - von Anfang Februar bis Mitte März, war das Ziel "Europa" zwischenzeitlich aus dem Fokus geraten.

Dank des Pflichtsiegs bei Schalke, des erkämpften 2:1-Erfolges gegen Tabellennachbarn Freiburg am vergangenen Spieltag und Patzer der Konkurrenz in den vergangenen Wochen sind die Gladbacher aber immer noch im Spiel.

"Dann dürfen wir uns jetzt aber keine Schwächephase mehr erlauben", sagt Borussias Sportdirektor Max Eberl. Wobei Rang vier und die damit verbundene Champions-League-Qualifikation sogar noch rechnerisch möglich, aber eben nicht mehr wahrscheinlich sind.

Rang sieben könnte auch für Europa reichen

Um sicher international zu spielen, müssen die Borussen Fünfter oder Sechster werden. Als Siebter würden sie nur dann in das internationale Geschäft rutschen, wenn der DFB-Pokalsieger in der Tabelle über ihnen ins Ziel kommt.

Das Verpassen des lukrativen Geschäfts dürfte für die Kaderplanung der kommenden Saison kaum folgenlos bleiben, weshalb die Prioritäten bei der Borussia klar sind.

"Wir wissen, dass Europa in der Nähe ist, und genau da wollen wir angreifen. Wenn wir in Berlin nachlegen, dann haben wir nach unserer Negativserie schon eine kleine positive Serie mit drei Siegen in Folge gestartet. Genau das wird der Schlüssel sein. Wir wollen dieses gute Gefühl und den Schwung in den Rest der Saison mitnehmen", sagt Gladbachs Mittelfeldspieler Valentino Lazaro, der von 2017 bis 2019 für die Hertha gespielt hat.

Drei Siege in Serie wären für beide Teams eine Premiere

Sollte den Gladbachern tatsächlich der dritte Bundesligasieg in Serie gelingen, wäre das in dieser Saison eine Premiere. Ähnliches peilen die Berliner an, denen noch keine drei Heimerfolge am Stück gelungen sind. Gegen die Borussia können sie dies ändern.

Rose muss in Berlin auf Jonas Hofmann und Nico Elvedi verzichten. Hofmann soll nach seiner Corona-Erkrankung am nächsten Dienstag wieder ins Training einsteigen. Innenverteidiger Elvedi konnte bislang nicht trainieren und hat noch Schmerzen in der Wade. Für die Partie in Berlin wird es laut Trainer Rose wohl nicht reichen.

Gladbachs Auferstehung Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs 04.04.2021 31:58 Min. Verfügbar bis 04.04.2022 WDR

Stand: 08.04.2021, 15:02