Gladbach bleibt nach Sieg über Frankfurt Spitzenreiter

Mönchengladbach siegt gegen Frankfurt

Gladbach bleibt nach Sieg über Frankfurt Spitzenreiter

  • Mönchengladbach besiegt Frankfurt 4:2 (2:0)
  • Borussia verteidigt damit die Tabellenführung
  • Thuram, Wendt, Elvedi, Zakaria treffen für das Rose-Team

Borussia Mönchengladbach bleibt Tabellenführer der Bundesliga. Gegen Eintracht Frankfurt gelang der Rose-Elf in einem spannenden Spiel am Sonntagabend (27.10.2019) ein 4:2 (2:0).

Die Gladbacher waren von Anpfiff an hellwach in der Partie. Die erste Gelegenheit zur Führung hatte Tony Jantschke nach einer Flanke von Lazlo Benes, doch sein Kopfball landete knapp über der Querlatte (7.). Dreizehn Minuten später die Riesenchance für die Borussia:  Benes flankte auf den kurzen Pfosten, Stefan Lainer verlängerte mit dem Kopf auf Marcus Thuram, doch dessen Kopfball klärte Gelson Fernandes auf der Linie.

Kurz darauf durfte Gladbachs Stürmer trotzdem jubeln. Benes bediente Breel Embolo mustergültig in den Lauf auf der halbrechten Seite. Dieser spielte den Ball im letzten Moment auf den am linken Pfosten wartenden Thuram - und dieses Mal traf der Franzose zur Führung.

Wendt trifft mit dem Pausenpfiff

Oscar Wendt (l.) und Marcus Thuram bejubeln das zweite Gladbacher Tor.

Oscar Wendt (l.) und Marcus Thuram bejubeln das zweite Gladbacher Tor.

Die Hausherren lagen nicht unverdient vorne, wenngleich es ein sehr enges Spiel war. Doch die Hessen waren offensiv zu ungefährlich. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte schienen die Frankfurter dann schon mit den Gedanken in der Kabine zu sein - zu sorglos agierte die Eintracht in der Defensive. Nach einer Flanke von Patrick Herrmann kam der Ball im Strafraum zunächst zu Thuram, dessen Schuss zwar von Fernandes abgeblockt wurde - doch der Abpraller landete bei Oscar Wendt, der aus 14 Metern trocken einnetzte.

Frankfurt nach einer Stunde wieder im Spiel

Nach dem Wechsel schienen die Borussen dem dritten Treffer näher als die Eintracht dem ersten Tor. Doch es kam genau umgekehrt. Über Filip Kostic und Daichi Kamada landete der Ball bei Danny de Costa, der die Vorlage aus fünf Metern zum Anschlusstreffer verwandelte (59.). Plötzlich waren die Gäste wieder im Spiel und hatten in den Folgeminuten gute Chancen durch Kamada und da Costa.

Sommer: "Haben im richtigen Moment das Tor geschossen"

Sportschau 27.10.2019 02:01 Min. Verfügbar bis 27.10.2020 ARD Von Ulli Schäfer

Download

Die Beine der Gladbacher schienen nach dem Europa-League-Spiel am Donnerstag in Rom immer schwerer zu werden, es roch immer mehr nach einem Frankfurter Ausgleichstreffer. 15 Minuten vor dem Ende aber pfiff Schiedsrichter Daniel Schlager nach einem Foul an Thuram einen Freistoß 30 Meter vor dem Gästetor. Lazlo Benes lupfte den Ball Richtung rechter Pfosten, Nico Elvedi köpfte den Ball sehenswert ein. Doch nur vier Minuten später antwortete die Eintracht: Kamadas Flanke köpfte Martin Hinteregger ins lange Eck.

Zakaria sorgt für die Entscheidung

Die Eintracht versuchte nun alles, um doch noch einen Punkt mitzunehmen. Doch die Hoffnung währte nicht lang. Denis Zakaria traf aus 16 Metern nach einer Vorlage von Lars Stindl zum 4:2 - die endgültige Entscheidung. Die Borussia verteidigt mit dem aufgrund der überlegen geführten ersten Hälfte verdienten Erfolg die Tabellenführung in der Bundesliga.

Fußball · Bundesliga · 9. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 27.10.2019 | 18.00 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Lainer, Jantschke (46. Beyer), Elvedi, Wendt – Neuhaus, Zakaria, Bénes – P. Herrmann (82. Hofmann), Embolo (35. Stindl), Thuram

4
Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Rönnow – Abraham, Hinteregger, Hasebe – G. Fernandes (83. Joveljic) – da Costa, Sow, Rode (46. Kohr), Kostic (79. Chandler) – Kamada, Paciencia

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Thuram (28.)
  • 2:0 Wendt (45.+3)
  • 2:1 da Costa (59.)
  • 3:1 Elvedi (75.)
  • 3:2 Hinteregger (79.)
  • 4:2 Zakaria (85.)

Strafen:

  • gelbe Karte Neuhaus (3 )
  • gelbe Karte Abraham (1 )

Zuschauer:

  • 52.300

Schiedsrichter:

  • Daniel Schlager (Rastatt)

Stand der Statistik: Sonntag, 27.10.2019, 19:55 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Tore 4 2
Schüsse aufs Tor 6 4
Ecken 5 6
Abseits 1 4
gewonnene Zweikämpfe 119 124
verlorene Zweikämpfe 124 119
gewonnene Zweikämpfe 48,97 % 51,03 %
Fouls 12 11
Ballkontakte 600 614
Ballbesitz 49,42 % 50,58 %
Laufdistanz 123,4 km 119,61 km
Sprints 224 287
Fehlpässe 81 92
Passquote 77,87 % 76,35 %
Flanken 7 19
Alter im Durchschnitt 26 Jahre 27,5 Jahre

Stand: 27.10.2019, 21:41