Bänderverletzung stoppt Fortunas Karaman

Kenan Karaman vom Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf im Testspiel gegen RSV Weyer.

Bänderverletzung stoppt Fortunas Karaman

  • Kenan Karaman zieht sich Bänderverletzung zu
  • Angreifer hat Trainingslager verlassen
  • Klub wohl vor Verpflichtung von Nana Ampomah

Angreifer Kenan Karaman von Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf droht eine mehrwöchige Pause. Laut einer Klubmitteilung vom Sonntag (07.07.2019) zog sich der 25-Jährige am vorletzten Tag des Trainingslagers am Wiesensee (Westerwald) wohl eine Bänderverletzung am Knie zu. Am Montag soll eine MRT-Untersuchung durchgeführt werden. Karaman reiste aus dem Trainingslager am Montag ab.

Auch Außenverteidiger Jean Zimmer musste weiter mit dem Training aussetzen. Den 25-Jährigen, der nach einer viermonatigen Zwangspause wegen einer Sprunggelenkverletzung erst vor Kurzem ins Mannschaftstraining zurückgekehrt war, plagen großflächige Blasen an und unter den Füßen, die sich entzündet haben.

Ampomah soll nach Düsseldorf wechseln

Derweil bemüht sich der Verein um einen Nachfolger für den zum FC Schalke 04 abgewanderten Außenstürmer Benito Raman. Laut belgischen Medienberichten steht Fortuna vor der Verpflichtung des Ghanaers Nana Ampomah vom belgischen Erstligisten Waasland-Beveren. Der Angreifer soll vier Millionen Euro kosten.

Am Freitag hatte die Fortuna im Rahmen des Raman-Deals bereits Ampomahs Landsmann Bernard Tekpetey vom FC Schalke für zwei Jahre ausgeliehen - mit Kaufoption.

Historie - der erfolgreiche und schwierige Aleksandar Ristic Sportschau 27.06.2019 01:59 Min. Verfügbar bis 08.11.2020 Das Erste

Stand: 08.07.2019, 11:03