Steffen Baumgart, Trainer des 1. FC Köln.

Testspiel: Köln kassiert Klatsche

Stand: 20.11.2022, 12:11 Uhr

Dank vier Treffern in der ersten Halbzeit ist dem VfB Stuttgart auf der US-Tour ein Testspielerfolg gegen den 1. FC Köln gelungen. FC-Trainer Steffen Baumgart fand zum Jahresabschluss deutliche Worte.

Das Freundschaftsspiel ohne WM-Teilnehmer und weitere Nationalspieler gewannen die Schwaben am Samstag (19.11.2022; Ortszeit) im texanischen Austin gegen den Bundesliga-Rivalen mit 4:2 (4:0).

Verteidiger Konstantinos Mavropanos (12. Minute/41.) und Offensivspieler Tanguy Coulibaly (28./30.) waren jeweils zweimal bereits in der ersten Hälfte erfolgreich. Stuttgart musste in der zweiten Halbzeit die Gegentore durch Josh Schwirten (68.) und Sargis Adamyan (84.) hinnehmen. Der Amerika-Trip der Stuttgarter und Kölner ist Teil einer Internationalisierungsstrategie der Deutschen Fußball Liga.

Baumgart mit deutlichen Worten

"Wenn ich bei den Alten Herren spiele, will ich das auch gewinnen. Ansonsten habe ich auf dem Platz nichts zu suchen", fand Baumgart laut "Kölner Express" klare Worte für die Vorstellung. "Das war nicht das, was ich sehen will. Ein 0:4 zur Halbzeit schmerzt – und zwar richtig. Da nützt es mir auch nichts zu sagen, dass wir die zweite Halbzeit 2:0 für uns entschieden haben. Das war dann nur noch Kosmetik. Deswegen gab es eine klare und deutliche Ansprache" so Baumgart.

Allerdings will sich der Coach von diesem Erlebnis nicht negativ beeinflussen lassen. "Ich gehe nicht mit einem Bauchgrummeln in den Urlaub. Das wird heute Abend abgehakt und dann fahren wir runter, um mit voller Konzentration in die Vorbereitung zu gehen. Da haben wir eine ganze Menge zu tun."

Die Saison in der Fußball-Bundesliga geht für die Stuttgarter am 21. Januar gegen den 1. FSV Mainz 05 weiter, die Kölner treffen nach der Winterpause zunächst auf Werder Bremen.