Weiterer Corona-Fall auf Schalke - Spiel gegen Hertha findet trotzdem statt

Leeres Stadion von Schalke 04

Weiterer Corona-Fall auf Schalke - Spiel gegen Hertha findet trotzdem statt

Schalke 04 hat am Mittwoch einen weiteren Coronafall gemeldet. Dennoch soll das Nachholspiel am Abend gegen Hertha BSC nach Rücksprache mit dem Gelsenkirchener Gesundheitsamt stattfinden.

Wie der Klub mitteilte, wurde bei der PCR-Testreihe am Dienstag ein dritter Spieler positiv auf Corona getestet, er befindet sich innerhalb des Quarantäne-Trainingslagers in strikter Isolation. Auch vier weitere Profis, die der Kontaktgruppe eins zugeordnet wurden, stehen unter Quarantäne.

Sieben Spieler fallen aus

Bereits bevor der Bundesliga-Absteiger am Dienstag ins vorgeschriebene Trainingslager gefahren war, hatten sich zwei andere positiv getestete Spieler in häusliche Isolation begeben, auch das Training wurde daraufhin abgesagt. Schalke fehlen damit gegen die Berliner wegen des Corona-Ausbruchs sieben Spieler.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Tägliche Testungen im Quarantäne-Hotel

Das Gesundheitsamt Gelsenkirchen genehmigte nach Angaben des Vereins dennoch die Austragung des Spiels am Mittwochabend gegen Hertha. Drund: Der Bundesligist habe "ein umfangreiches Schutz- und Maßnahmenkonzept in seine Abläufe implementiert". Für die Spieler gelten im Quarantänehotel strikte Maskenpflicht und Abstandsregelungen, es werden täglich Schnell- und PCR-Testreihen durchgeführt, außerdem müssen Mahlzeiten auf den Einzelzimmern eingenommen werden.

Die Partie gegen Hertha sollte ursprünglich Ende April stattfinden, musste wegen einer Corona-Quarantäne bei den Berlinern aber verschoben werden. Eine erneute Verschiebung kurz vor Saisonende hätte die Deutsche Fußball Liga beim Spielplan vor Probleme gestellt.

sid | Stand: 12.05.2021, 11:36