Schalke-Trainer Baum: "Lasst mich mal machen"

Manuel Baum: "Lasst mich mal machen" Sportschau 30.09.2020 00:24 Min. Verfügbar bis 30.09.2021 Das Erste

Schalke-Trainer Baum: "Lasst mich mal machen"

Der FC Schalke 04 hat Manuel Baum als neuen Trainer verpflichtet. Der 41-Jährige und sein Co-Trainer Naldo zeigten sich bei ihrer Vorstellung motiviert, den Klub aus seiner schwierigen Lage herausholen zu können.

"Es ist eine große Aufgabe", gab Baum am Mittwoch bei seiner Vorstellungs-Pressekonferenz zu. "Und vielleicht wird sich der ein oder andere fragen: 'Ist der Baum nicht zu klein für das Ganze?'. Aber lasst mich mal machen, denn ich weiß ganz gut, was ich tue." Der bisherige U18-Nationaltrainer ist Nachfolger des am Sonntag beurlaubten David Wagner als Chefcoach des Tabellenletzten, der sich nicht nur sportlich, sondern auch finanziell in einer schwierigen Lage befindet.

Von diesen Voraussetzungen wollte ich Baum aber nicht abschrecken lassen. "Schalke 04 ist ein grandioser Club mit unheimlich viel Tradition und sportlichem Potenzia", erklärte der Bayer. "Unsere dringlichste Aufgabe ist es, der Mannschaft so schnell wie möglich wieder Erfolgserlebnisse zu geben, im Training wie im Spiel. Ich bin von der Qualität unseres Kaders überzeugt."

"Habe Gänsehaut gehabt": Manuel Baum begeistert Sohn für Schalke 04 Sportschau 30.09.2020 00:50 Min. Verfügbar bis 30.09.2021 Das Erste

Naldo soll positive Energie bringen

Etwas überraschender als die Verpflichtung von Baum war die Rückkehr von Ex-Spieler Naldo, der künftig als Co-Trainer bei den Schalkern aktiv sein wird. "Naldo ist mit seiner Erfahrung von über 500 Pflichtspielen ein großer Gewinn für das neue Trainer-Team. Er kennt Schalke bestens. Entscheidend für uns war die Kombination aus menschlicher und sportlicher Kompetenz. Naldo wird viel positive Energie in unsere Kabine bringen", kommentierte Sportvorstand Jochen Schneider die Personalie.

Für den 38 Jahre alten früheren Innenverteidiger Naldo, der von 2016 bis Januar 2019 als Schalker Erfolgsgarant galt und im vergangenen Sommer seine Karriere beendet hatte, ist es das erste Engagement dieser Art. Der Brasilianer, der auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, geht sein neues Aufgabengebiet mit großer Vorfreude an: "Es fühlt sich gut an, zurück auf Schalke zu sein. Jeder weiß, dass ich den Verein in mein Herz geschlossen habe. Ich möchte all das, was in meinen knapp 19 Jahren als Profi gelernt habe, jetzt als Mitglied des Trainerstabs einsetzen und Manuel Baum so gut es geht unterstützen."

"Hier lebt alles" - wie Magath, Weinzierl und Co. ihren Job als Schalke-Trainer antraten Sportschau 30.09.2020 01:52 Min. Verfügbar bis 30.09.2021 Das Erste

Personelle Wechsel auch in der Mannschaft

Ihre erste Bewährungsprobe erhält das neue Trainerteam am Samstag (03.10.2020/18.30 Uhr) im Auswärtsspiel bei RB Leipzig. Dabei müssen die Gelsenkirchener ohne Ozan Kabak auskommen, der nach seiner Spuck-Attacke im Spiel gegen Werder Bremen (1:3) am Wochenende für fünf Spiele gesperrt wurde.

Auch Stürmer Guido Burgstaller und Torhüter Markus Schubert werden dann nicht mehr dem Kader angehören. Burgstaller wechselte zu Zweitligist FC St. Pauli, Schubert auf Leihbasis zu Eintracht Frankfurt. Im Gegenzug kam mit Frederik Rönnow ein anderer Torhüter per Leihe von den Hessen nach Schalke.

red/dpa | Stand: 30.09.2020, 17:07