Entscheidung am Samstag: Darf Schalke vor Zuschauern spielen?

Leere Tribüne im Stadion des FC Schalke 04

Entscheidung am Samstag: Darf Schalke vor Zuschauern spielen?

Trotz gesunkener Corona-Fallzahlen in Gelsenkirchen ist weiterhin offen, ob das erste Saison-Heimspiel von Schalke 04 vor Fans stattfinden darf. Die Entscheidung fällt erst am Samstagmorgen.

"Wenn der Wert jetzt unter 35 bleibt, kann Schalke gegen Bremen mit Zuschauern spielen", sagte Stadtsprecher Martin Schulmann am Freitag der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Die Sieben-Tage-Inzidenz war in Gelsenkirchen am Freitagmorgen auf 33,4 und damit unter den von den Bundesländern festgelegten Grenzwert gesunken.

Wie viele Zuschauer beim Spiel am Samstagabend (18.30 Uhr) im Falle einer Genehmigung in die Arena dürfen, hat der Klub noch nicht bekannt gegeben. Laut Beschluss der Bundesländer könnten 20 Prozent der Kapazität, also 12.454 Besucher, ins Stadion. Offen ist, ob der Klub dieses Kontingent komplett ausschöpft.

Bereits am Donnerstag hatte der Verein mit der Ticketzuteilung begonnen und darauf hingewiesen, dass weiterhin kurzfristig möglich sei, "dass die Partie ohne Zuschauer stattfinden muss". Für diesen Fall sollen alle Fans dann benachrichtigt werden und ihr Geld umgehend zurückerhalten. Zuvor hatte der Verein mitgeteilt, man wolle die Infektionszahlen bis zum Donnerstag abwarten. Bis dahin "ruhe die Ticketverteilung", so der Verein.

Sieben-Tage-Wert entscheidend

Entscheidend sind die Fallzahlen der vergangenen sieben Tage, gerechnet auf 100.000 Einwohner. Diese sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz muss nach einer Übereinkunft der Bundesländer unter 35 liegen. Am Mittwoch hatte dieser Wert in Gelsenkirchen noch bei 39,1 gelegen. Bei einem Wert unter 35 dürfen bis zu 20 Prozent der Gesamtkapazität aller Plätze in der Arena vergeben werden, die über 62 271 Plätze verfügt. Bedingungen sind ein entsprechendes Hygienekonzept und die Genehmigung des örtlichen Gesundheitsamtes.

1. FC Köln musste im ersten Spiel bereits auf Fans verzichten

Bereits am 1. Spieltag der Fußball-Bundesliga musste der 1. FC Köln auf Zuschauer beim Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim verzichten. In Köln hatte der Grenzwert laut Vereinsangaben am Freitag "einen Wert nahe an 35 bzw. über 35 erreicht".

Bundesliga - Keine Zuschauer in München und Köln Tagesthemen 18.09.2020 02:25 Min. Verfügbar bis 18.09.2021 Das Erste

dpa/red | Stand: 25.09.2020, 13:33