Köln-Fans begrüßen Trainer Beierlorzer und Team

Köln-Trainer Achim Beierlorzer (2.v.l.) beim Auftakttraining

Köln-Fans begrüßen Trainer Beierlorzer und Team

  • Rund 800 Fans unterstützten den 1. FC Köln am Geißbockheim
  • Trainingsauftakt mit Neuzugängen, auch Cordoba wieder dabei
  • Nakamba soll sich mit Köln schon einig sein

Rund 800 Fans haben Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln und seinem neuen Trainer Achim Beierlorzer beim offiziellen Trainingsauftakt am Donnerstagvormittag einen herzlichen Empfang bereitet. Unter dem Applaus der FC-Anhänger und bei strahlendem Sonnenschein betrat der neue Coach um 10.15 Uhr als Erster den Trainingsplatz 7 im Schatten des Geißbockheims.

"Morgens um zehn 800 Menschen hier raus zu bringen - herzlichen Dank für den warmen Empfang kann ich da nur sagen", sagte Beierlorzer nach der ersten von zwei Einheiten. "Wir freuen uns darauf, jetzt wieder Bundesliga spielen zu dürfen, und da wollen wir auch was zurückgeben."

Neuzugänge dabei, Cordoba auch

Anschließend folgte die Mannschaft, die bereits an den ersten beiden Tagen der Woche unter Ausschluss der Öffentlichkeit diverse Leistungstests absolviert hatte. Dabei waren auch die Neuzugänge Birger Verstraete, Kingsley Ehizibue, Kingsley Schindler und Julian Krahl.

Beierlorzer: "Ich weiß, dass ich gut bin" Sportschau 23.05.2019 04:41 Min. Verfügbar bis 23.05.2020 Das Erste

Auch Jhon Cordoba meldete sich nach der Geburt seiner Tochter pünktlich zurück. Kapitän Jonas Hector, Jorge Mere und Louis Schaub, die nach dem Saisonende in der Liga jeweils noch mit ihren Nationalteams im Einsatz waren, fehlten noch bei der ersten Einheit auf dem Rasen.

Nakamba im Anflug?

Beierlorzer hofft, dass er in den kommenden Tagen auch noch Marvelous Nakamba auf dem Trainingsplatz begrüßen kann. Der defensive Mittelfeldspieler möchte den FC Brügge verlassen und ist sich angeblich schon mit dem FC einig.

Die Kölner geben Mitte August im Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg ihr Bundesliga-Comeback. Eine Woche zuvor steht das Erstrundenspiel im DFB-Pokal bei Zweitliga-Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden auf dem Programm. Am Freitag bestreiten die Geißböcke ihr erstes Testspiel beim Mittelrheinligisten Frechen 20 vor den Toren Kölns.

red/dpa/sid | Stand: 04.07.2019, 12:22