Düsseldorf mit Sieg zum Jahres-Abschluss

Jubel bei Fortuna Düsseldorf

Düsseldorf mit Sieg zum Jahres-Abschluss

  • Düsseldorf ringt Union Berlin nieder
  • Hennings stellt Klubrekord ein
  • Fortuna klettert auf Relegationsrang 16

Fortuna Düsseldorf hat nach sechs sieglosen Spielen in Folge wieder einen Dreier eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel bezwang am Sonntag (22.12.2019) Union Berlin mit 2:1 (1:0) und hat damit zumindest die direkten Abstiegsplätze verlassen.

Im ersten Bundesligaduell dieser beiden Teams nahmen die Fortunen vom Anpfiff weg das Heft des Handels in die Hand. Die erste große Chance hatten jedoch die Berliner: Vor 42.000 Zuschauern traf Marius Bülter für die Gäste den Pfosten, stand dabei allerdings im Abseits, sodass der Treffer nicht gezählt hätte.

Funkel rechnet mit Vertragsverlängerung: "Morgen finalisieren"

Sportschau 22.12.2019 00:08 Min. Verfügbar bis 22.12.2020 ARD Von ARD-Reporterin Luise Kropff

Kurz darauf forderten die Düsseldorfer nach einem vermeintlichen Handspiel von Michael Parensen im Berliner Strafraum einen Elfmeter - doch die Pfeife blieb zurecht stumm. In der Folge vergaben Kapitän Oliver Fink, der quirlige Nana Ampomah und Dawid Kownacki jeweils aus aussichtsreicher Position für die Fortuna.

Hennings so gut wie Allofs

Die Gäste hielten aber gut dagegen und setzten gegen die nicht sattelfeste Hintermannschaft der Fortuna immer wieder Nadelstiche. Als sich beide Teams offenbar schon auf eine torlose erste Hälfte eingestellt hatten, fasste sich Rouwen Hennings ein Herz.

Fortunas Matthias Zimmermann: "Verdammt wichtig für uns"

Sportschau 22.12.2019 01:00 Min. Verfügbar bis 22.12.2020 ARD Von ARD-Reporterin Luise Kropff

Nach Zuspiel von Fink gelang dem Routinier aus 17 Metern ein Traumtor, bei dem der starke Union-Torwart Rafal Gikiewicz machtlos war. Damit stellte Hennings den Rekord von Klub-Legende Klaus Allofs ein, der in der Hinrunde 1978/79 ebenfalls elf Treffer für die Rot-Weißen erzielte.

Kurz nach der Pause wurde Fortuna dann aber kalt erwischt. Parensen war im Anschluss an einen Eckball nach einer Abwehr von Matthias Zimmermann zur Stelle und markierte seinen ersten Saisontreffer. Fortuna-Keeper Zack Steffen verhinderte gegen stärker werdende Berliner anschließend Schlimmeres - auf der Gegenseite scheiterte aber auch Hennings nur knapp an Gikiewicz (82.). Am Ende war es Joker Erik Thommy, der den Düsseldorfern in der 90. Minute mit einem Sonntagsschuss aus der Distanz doch noch den so wichtigen Dreier sicherte.

Fußball · Bundesliga · 17. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 22.12.2019 | 15.30 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Z. Steffen – Mat. Zimmermann, Ayhan, A. Hoffmann, Suttner – Morales, Bodzek – Ampomah (67. Thommy), O. Fink, Kownacki (90.+2 Bormuth) – Hennings

2
Wappen 1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin

Gikiewicz – M. Friedrich, F. Hübner (46. Mees), Parensen – Trimmel, Andrich, Gentner, C. Lenz – Ingvartsen (62. Ujah), Andersson, Bülter (83. Ryerson)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Hennings (38.)
  • 1:1 Parensen (48.)
  • 2:1 Thommy (90.)

Strafen:

  • gelbe Karte C. Lenz (1 )
  • gelbe Karte Bodzek (6 )
  • gelbe Karte Trimmel (3 )
  • gelbe Karte M. Friedrich (4 )
  • gelbe Karte Thommy (2 )
  • gelbe Karte Gentner (2 )

Zuschauer:

  • 45.490

Schiedsrichter:

  • Benjamin Cortus (Röthenbach (Pegnitz))

Stand der Statistik: Sonntag, 22.12.2019, 17:24 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Wappen 1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 8 5
Ecken 7 5
Abseits 1 1
gewonnene Zweikämpfe 128 124
verlorene Zweikämpfe 124 128
gewonnene Zweikämpfe 50,79 % 49,21 %
Fouls 8 18
Ballkontakte 605 635
Ballbesitz 48,79 % 51,21 %
Laufdistanz 116,94 km 119,7 km
Sprints 211 208
Fehlpässe 67 73
Passquote 80,97 % 81,52 %
Flanken 16 17
Alter im Durchschnitt 28,2 Jahre 27,9 Jahre

Stand: 22.12.2019, 17:28