Ex-Torhüter Laux als Psychologe zurück beim BVB

Philipp Laux im Trikot von Borussia Dortmund

Ex-Torhüter Laux als Psychologe zurück beim BVB

Borussia Dortmunds früherer Torwart Philipp Laux ist als Sportpsychologe zum BVB zurückgekehrt. Das teilte der Verein am Freitag (08.05.2020) mit.

Von sofort an unterstütze der 47 Jahre alte promovierte Diplom-Psychologe die Lizenzspieler, den Trainerstab und den übrigen Stab des Tabellenzweiten.

Es sei der Wunsch gewesen, zur Saison 2020/2021 "das Thema Sportpsychologie im Profibereich zu integrieren, um gezielt an der Potenzialentwicklung jedes Einzelnen arbeiten zu können", sagte der Leiter der Profiabteilung, Sebastian Kehl. "Im Zuge der Corona-Krise, die uns plötzlich vor völlig neue Herausforderungen stellt, ziehen wir diese Maßnahme nun vor. Er wird uns unter anderem im Persönlichkeitsmanagement, im mentalen Coaching und in der interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Experten unterstützen."

Schon drei Stationen als Teampsychologe

Laux war in der Saison 1993/94 beim BVB zweiter Torhüter hinter Stefan Klos sowie von 2000 bis 2002 hinter Jens Lehmann. Insgesamt bestritt der Keeper für verschiedene Clubs 84 Erst- und Zweitligaspiele, ehe seine aktive Karriere wegen eines Knorpelschadens im Knie 2003 endete. Danach arbeitete er als Torwarttrainer für den Deutschen Fußball-Bund und die TSG Hoffenheim und studierte in Mannheim Psychologie. Von 2008 bis 2018 war Laux für Bayern München, RB Leipzig und den VfB Stuttgart als Teampsychologe tätig.

dpa/sid | Stand: 08.05.2020, 13:28