BVB-Kader lichtet sich - Toprak nach Bremen

Ömer Toprak im Supercup gegen Bayern München

BVB-Kader lichtet sich - Toprak nach Bremen

  • Dortmunds Toprak zunächst auf Leihbasis zu Werder
  • BVB-Kader zählt noch 29 Spieler
  • Auch Schürrle, Kagawa und Philipp abgegeben

Die Kaderausdünnung beim deutschen Vizemeister schreitet weiter voran. Am Sonntagmorgen (11.08.2019) hat Borussia Dortmund den Abgang von Innenverteidiger Ömer Toprak zu Werder Bremen bekanntgegeben.

Der Transfer basiert auf einer einjährigen Leihe bis zum Ende der Saison 2019/20. Danach ergebe sich nach Angaben des SV Werder für die Norddeutschen "mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Kaufverpflichtung" für den 27-maligen türkischen Nationalspieler. Bei einem festen Kauf ist eine Ablösesumme zwischen fünf und sechs Millionen Euro im Gespräch.

Toprak unter Favre nur noch Ersatz

"Wir bedanken uns bei Ömer Toprak für sein Engagement und seine Professionalität und wünschen ihm für seine Zukunft in Bremen viel Erfolg", äußerte sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc in der Vereinsmitteilung zum Wechsel.

Toprak, der noch im Supercup gegen die Bayern (2:0) über 90 Minuten ran durfte, kam 2017 für rund zwölf Millionen Euro von Bayer Leverkusen zum BVB und kam in zwei Spielzeiten auf 35 Liga-Einsätze. Unter Trainer Lucien Favre war er in der vergangenen Saison allerdings nur noch zweite Wahl - in der Bundesliga stand er nur neunmal auf dem Feld.

Dortmund dünnt aus

Damit lichtet sich der Kader beim BVB, der nun noch 29 Spieler zählt. Zuletzt wurden bereits André Schürrle (Spartak Moskau), Shinji Kagawa (Real Saragossa) und Maximilian Philipp (Dynamo Moskau) abgegeben.

DFB-Pokal: Uerdingen gegen Dortmund – die Höhepunkte Sportschau 09.08.2019 00:59 Min. Verfügbar bis 30.06.2020 Das Erste

jti mit dpa | Stand: 11.08.2019, 10:00