Gute Erfahrungen mit Behandlungszentrum im BVB-Stadion

Eingang zum BvB Corona Zentrum

Gute Erfahrungen mit Behandlungszentrum im BVB-Stadion

  • Corona-Behandlungszentrum im Dortmunder Stadion
  • Bekannter Ort ist für Menschen leicht zu finden
  • Viel Platz und gute Arbeitsbedingungen für Personal

Im größten Fußball-Stadion Deutschlands gibt es seit wenigen Tagen ein Behandlungszentrum gegen das Coronavirus. Die Nordtribüne der Dortmunder Arena wurde entsprechend umgebaut - natürlich in schwarz-gelb.

Menschenschlange vor Eröffnung

In den Augen des leitenden Arztes, Lars Rettstadt, hat sich der für einen Mediziner ungewöhnliche Arbeitsort bewährt. "Das Wichtige ist: Den Signal Iduna Park kennt jeder. Bevor wir um 12 Uhr öffnen, steht da schon eine Schlange von etwa 10 oder 20 Leuten", so Rettstadt, der im Stadion mit neun Kollegen zusammenarbeitet. Das Zentrum ist täglich von 12 bis 16 Uhr geöffnet.

So arbeitet das Corona-Testzentrum im Dortmunder Stadion

Sportschau 09.04.2020 01:58 Min. Verfügbar bis 09.04.2021 ARD Von Anne van Eickels

Dirk Spelmeyer von der Kassenärtzlichen Vereinigung Westfalen-Lippe schwärmt von den Arbeitsbedingungen vor Ort: "Ein großer Wartebereich, weit auseinander gezogene Sitzmöglichkeiten, Anmeldebereich perfekt, besser geht es nicht."

Zentrum kann an einem Tag "abgebaut" werden

Borussia Dortmund habe nicht lange überlegen müssen, als die Anfrage für die Nutzung des Stadions kam, sagt BVB-Geschäftsführer Carsten Kramer: "Es ist in dieser Zeit, die sehr schwierig und herausfordernd für alle ist, normal zu helfen. Wenn wird das mit der Bereitstellung des Stadions tun können, ist das ein großartiger Beitrag".

Falls der Spielbetrieb in der Bundesliga wieder aufgenommen werden sollte, sei man "innerhalb eines Tages wieder draußen", so Rettstadt.

Corona-Behandlungszentrum im Dortmunder Stadion

Sportschau 03.04.2020 00:41 Min. Verfügbar bis 03.04.2021 ARD

Stand: 08.04.2020, 18:42