BVB will Senkung der Altersgrenze vorantreiben

Lars Ricken im Profil mit einem Handy am Ohr.

BVB will Senkung der Altersgrenze vorantreiben

  • BVB fordert Senkung der Altersgrenze im Profifußball
  • Regeländerung bedarf Zustimmung der DFL-Vollversammlung
  • Ricken: "Wettbewerbsnachteil gegenüber anderen Ligen Europas"

BVB-Nachwuchskoordinator Lars Ricken hat das Vorhaben des Bundesligisten Borussia Dortmund begründet, eine Senkung der Altersgrenze im Profi-Fußball voranzutreiben. "Wir haben gegenwärtig einen großen Wettbewerbsnachteil gegenüber anderen Ligen und internationalen Wettbewerben, weil wir sehr junge Spieler, die über außergewöhnliches Talent verfügen, in Deutschland nicht im Profiteam einsetzen dürfen", sagte der ehemalige Champions-League-Sieger am Donnerstag (23.01.2020).

Borussia will entsprechenden Antrag stellen

Damit kommentierte Ricken einen Bericht der "Bild" und der "Welt" (Donnerstag), wonach die Deutsche Fußball Liga (DFL) die Altersgrenze im Profibereich herabsetzen will. Eine solche Regeländerung bedarf der Zustimmung der DFL-Vollversammlung mit den 36 Clubs der 1. und 2. Liga. Der BVB wolle offenbar schon bei der nächsten Tagung Ende März einen entsprechenden Antrag stellen.

Bundesliga-Profi mit 16 Jahren?

Sportschau 24.01.2020 03:12 Min. Verfügbar bis 24.01.2021 ARD

Ricken: "Spieler entscheiden sich gegen Bundesliga"

Ricken hofft auf ein positives Votum: "Es gibt gegenwärtig leider mehrere konkrete Beispiele dafür, dass Spieler sich gegen die Bundesliga entschieden haben, weil sie im Ausland schon wesentlich früher im Profiteam eingesetzt werden dürfen", klagte der 43-Jährige.

Eberl zur Senkung der Altersgrenze: "Finde die Diskussion legitim" Sportschau 23.01.2020 00:56 Min. Verfügbar bis 23.01.2021 Das Erste

Deshalb sei es für die Entwicklung und Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Fußballs notwendig, "eine optimale Ausbildung für verschiedene Entwicklungsverläufe anzubieten. Für jeden Entwicklungstyp, ob Früh- oder Spätentwickler, sollte es einen professionellen Ausbildungsweg geben."

Talent Moukoko (15) könnte eingesetzt werden

Aktuell sieht die Regelung vor, dass Spieler bei ihrem Liga-Debüt das 18. Lebensjahr vollendet haben müssen oder zum jüngeren Jahrgang der U19 zählen. Nach einer möglichen Änderung könnte das 15 Jahre alte BVB-Supertalent Youssoufa Moukoko womöglich schon bald sein Debüt im Fußball-Oberhaus geben.

Fußball-Ausnahmetalent Youssoufa Moukoko

WDR 2 16.06.2019 03:43 Min. Verfügbar bis 15.06.2020 WDR Online

Download

Auch Gladbachs Eberl ist dafür

Auch Max Eberl hat sich für eine Senkung ausgesprochen. "Die Zeit hat sich ein bisschen geändert. Die 16-Jährigen sind heute weiter als wir es in diesem Alter damals waren. Die Jungs werden gut vorbereitet auf den Profi-Sport. Und wenn sie so gut sind, sollte man darüber reden", sagte der Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach am Donnerstag. Allerdings sollte die Vereine dabei sehr sorgsam vorgehen.

dpa | Stand: 23.01.2020, 12:28

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München2349
2.RB Leipzig2348
3.Bor. Dortmund2345
4.Bor. M´gladbach2243
5.Bayer Leverkusen2343
 ...  
16.Fort. Düsseldorf2320
17.Werder Bremen2317
18.SC Paderborn 072316