BVB - Wechselgerüchte um Haaland verdichten sich

Jubel bei Erling Haaland von RB Salzburg

BVB - Wechselgerüchte um Haaland verdichten sich

  • Umworbener Haaland in Dortmund gelandet
  • Offenbar führt der BVB Gespräche mit dem Angreifer
  • Haaland im Winter für 20 Millionen Euro zu haben

Borussia Dortmund treibt offenbar seine Bemühungen um eine Verpflichtung von Stürmer Erling Haaland voran. Der 19 Jahre alte Torjäger von RB Salzburg war am Mittwoch auf dem Dortmunder Flughafen gesichtet worden und soll dort von einem BVB-Mitarbeiter abgeholt worden sein. Salzburgs Sportchef Christoph Freund bestätigte diverse Medienberichte, auch dass Haaland ebenfalls in Leipzig war.

"Wir sind alle in Gespräche involviert. Wir wussten natürlich auch, dass Haaland am Mittwoch zu Gesprächen in Leipzig in Dortmund war", sagte Freund.

Damit verdichten sich die Gerüchte, dass es bereits im Winter einen Wechsel geben könnte. Der von mehreren europäischen Klubs umworbene Norweger besitzt bei Salzburg zwar noch einen Vertrag bis 2023, soll aber wegen einer Ausstiegsklausel für 20 Millionen Euro zu haben sein. Der BVB wollte sich zu der Personalie am Donnerstag (12.12.2019) nicht äußern: "Wir kommentieren keine Transfergerüchte und diskutieren auch keine Namen von Spielern anderer Klubs in der Öffentlichkeit", erklärte der Verein.

Zorc über Personalie Haaland: "Werden uns nicht äußern" Sportschau 12.12.2019 00:38 Min. Verfügbar bis 12.12.2020 Das Erste

Bei der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel in Mainz wurde Sportdirektor Michael Zorc auch auf die Personalie Haaland angesprochen - tat die Frage aber mit einem Lächeln ab und dem Hinweis, auch weiterhin keinen Kommentar zu Gerüchten um Personalien abzugeben.

28 Treffer in 22 Pflichtspielen

Gleichwohl würde Haaland, dem im bisherigen Saisonverlauf 28 Treffer in 22 Pflichtspielen gelangen, in das Anforderungsprofil der Borussia passen. So hatte es Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke unlängst als Fehler bezeichnet, im vergangenen Sommer keinen echten Mittelstürmer als mögliche Alternative für den verletzungsanfälligen Paco Alcácer verpflichtet zu haben. Ein körperlich robuster Spieler wie Haaland könnte das Angriffsspiel der Dortmunder beleben.

Norwegische Medien berichten allerdings, dass noch keine Entscheidung über einen Wechsel gefallen und auch RB Leipzig noch im Rennen sei. Der deutsche Rekordmeister Bayern München soll dagegen von einem Haaland-Transfer Abstand genommen haben, da man mit Robert Lewandowski bereits einen Spitzenstürmer in den eigenen Reihen hat.

Haaland: "Ich konzentriere mich auf Salzburg" Sportschau 10.12.2019 00:56 Min. Verfügbar bis 10.12.2020 Das Erste

Stand: 12.12.2019, 13:08