Embolo und Strobl fehlen Gladbach in Bremen

Im Gespräch mit seinen Spielern: Gladbach-Trainer Marco Rose (5.v.l.)

Embolo und Strobl fehlen Gladbach in Bremen

  • Borussia Mönchengladbach muss bei Werder Bremen bestehen
  • Breel Embolo und Tobias Strobl fallen aus
  • Trainer Marco Rose stellt Verteidiger-Talent "Kurzeinsatz" in Aussicht

Borussia Mönchengladbach muss im Auswärtsspiel bei Werder Bremen am Dienstag (26.05.2020, 20.30 Uhr) auf Breel Embolo und Tobias Strobl verzichten. Embolo hat sich in der Partie gegen Bayer Leverkusen (1:3) nach einem Schlag auf die Wade eine schwere Prellung zugezogen. "Bei ihm müssen wir von Tag zu Tag sehen", sagte Trainer Marco Rose am Montag.

Strobl hat sich ebenfalls am Samstag verletzt (Muskelfaserriss). Der Defensivorganisator muss bis auf Weiteres pausieren und sich am Mittwoch einer MRT-Untersuchung unterziehen.

Marco Rose: "Spielen Fußball, um erfolgreich zu sein" Sportschau 25.05.2020 00:22 Min. Verfügbar bis 25.05.2021 Das Erste

Talent Doucouré könnte zu "Kurzeinsatz" kommen

Dafür rückt Mamadou Doucouré zum zweiten Mal in dieser Saison in den Kader und steht nach fast vier Jahren in Mönchengladbach vor seinem Bundesliga-Debüt. Das 22 Jahre alte französische Verteidiger-Talent wurde seit 2016 immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen und kam bislang in der ganzen Zeit nur zu zehn Regionalliga-Einsätzen. "Er hat gut trainiert und wirkt sehr stabil. Wir müssen die Kirche aber im Dorf lassen. Es wird wahrscheinlich eher für einen Kurzeinsatz reichen", sagte Gladbachs Coach.

Rose erwartet kämpferische Bremer

"Ich denke, dass wir die Ausfälle kompensieren können, wir werden in Bremen eine gute Mannschaft auf den Platz bringen, die das Spiel für uns gewinnen kann", betonte Rose, der aber einen harten Kampf erwartet. "Der Sieg in Freiburg war wichtig. Werder hat eine gute Mannschaft. Sie werden sich mit allem gegen den Abstieg stemmen", meinte der 43-Jährige.

Gladbach ist durch die Niederlage gegen Leverkusen auf Platz fünf zurückgefallen. In Bremen müsse man "die Fehler, die uns gegen Leverkusen unterlaufen sind, abstellen", forderte Rose.

Trainingslager am Tegernsee abgesagt

Außerdem gab Sportdirektor Max Eberl am Montag aufgrund der Coronavirus-Pandemie bekannt, die Borussia werde auf das traditionelle Sommer-Trainingslager am Tegernsee verzichten. Eberl sagte: "Uns haben immer zahlreiche Fans dorthin begleitet. Unter den gegebenen Umständen wäre es aber nicht möglich, die gewohnte Nähe zu ihnen zu zeigen. Wir hoffen, dass in naher Zukunft die Normalität in unseren Alltag zurückkehrt und wir dann im Sommer 2021 wieder nach Rottach-Egern zurückkehren können." Das Trainingslager war für Mitte Juli geplant. Wann und wo die Fohlen sich auf die kommende Saison vorbereiten werden, steht momentan noch nicht fest.

dpa/sid/red | Stand: 25.05.2020, 16:42