Trainingsauftakt für die Spieler von Borussia Mönchengladbach

Gladbach startet Mission Umbruch - Auftakt ohne Itakura

Stand: 09.07.2023, 11:40 Uhr

Mit dem neuen Trainer Gerardo Seoane, aber ohne Ko Itakura: Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach ist am Sonntag (08.07.2023) in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet.

Nach den Abgängen der Stars Marcus Thuram, Jonas Hofmann, Lars Stindl und Ramy Bensebaini und kaum namhaften Zugängen steht der Schweizer Seoane als Nachfolger von Daniel Farke beim kriselnden Ex-Meister vor einer schwierigen Mission.

Wechselspekulationen um Ko Itakura

Denn gerüchteweise steht auch Ko Itakura, der bei der 75-minütigen Einheit vor 1.500 Fans in der glühenden Mittagshitze auf dem Gladbacher Trainingsgelände am Sonntag wie Innenverteidiger-Kollege Nico Elvedi fehlte, wohl vor einem Wechsel.

Nationalspieler Jonas Hofmann wechselt nach Leverkusen

WDR 05.07.2023 00:37 Min. Verfügbar bis 05.07.2024 WDR


Medienberichten zufolge hat der italienische Meister SSC Neapel zwölf Millionen Euro für den japanischen Nationalspieler geboten. Es könnte der Abgang eines weiteren Leistungsträgers drohen.

Weigl überrascht von Hofmann-Abgang

Am Rande des Trainingsauftaktes äußerte sich Mittelfeldspieler Julian Weigl außerdem "überrascht" mit Blick auf den Abgang von Jonas Hofmann zu Bayer Leverkusen. "Ich wäre natürlich gerne mit ihm in das Jahr gegangen. Aber jeder trifft seine Entscheidungen für sich."

Hofmann, der als Favorit auf das Kapitänsamt in Gladbach nach dem Abgang von Lars Stindl zum Karlsruher SC galt, hatte in der vergangenen Woche eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag gezogen und war für zehn Millionen Euro nach Leverkusen gewechselt. Gladbachs Sportdirektor Roland Virkus hatte sich darüber anschließend öffentlich verärgert gezeigt.

Weigl nahm seinen Hofmann indes in Schutz: "Er hatte offenbar die vertragliche Möglichkeit dazu. Es ist dann sein gutes Recht, das zu machen." Der 27-Jährige sei auch "jetzt nicht aus allen Wolken gefallen. Mir war schon bewusst, dass es einen Umbruch geben wird", betonte Weigl. Er gilt nun selbst als Kandidat für das Kapitänsamt.

Mittelfeldjuwel Koné fällt bis Anfang August aus

Manu Kone, der mit der französischen U21 bei der EM in Georgien und Rumänien im Viertelfinale gescheitert war und ebenfalls heiß umworben ist, hatte sich im letzten Gruppenspiel am Knie verletzt und wird bis kurz vor dem Saisonstart ausfallen. "Wichtig ist, dass es keine schlimme Verletzung ist. Das wird ungefähr sechs Wochen dauern", sagte Seoane.

Laut Medienberichten ist insbesondere der FC Liverpool an einer Verpflichtung Konés interessiert, die der Borussia 30 bis 40 Millionen Euro einbringen könnte. Auch Manchester United und Paris Saint-Germain gelten als Interessenten.

Seoane bestätigt bevorstehenden Honorat-Wechsel

Mit dabei waren am Sonntag die Neuzugänge Robin Hack und Grant-Leon Ranos. Seoane bestätigte am Sonntag außerdem, Gladbach stehe unmittelbar vor der Verpflichtung des französischen Flügelspielers Franck Honorat von Stade Brest.

"Bei der Personalie sind wir ziemlich zuversichtlich, dass das in den nächsten Tagen über die Bühne gehen wird", erklärte der 44-jährige Schweizer. "Das ist ein Spieler, der uns den Abgang von Jonas von der Position und vom Profil ersetzen kann."

Quelle: sid/dpa/red