Mönchengladbach holt Lainer aus Salzburg

Mönchengladbach holt Lainer aus Salzburg

  • Lainer kommt aus Salzburg nach Gladbach
  • Außenverteidiger ist österreichischer Nationalspieler
  • Spieler kommt mit reichlich Erfahrung

Borussia Mönchengladbach hat Stefan Lainer vom österreichischen Meister und Pokalsieger RB Salzburg verpflichtet. Wie der Bundesligist am Mittwoch (19.06.2019) mitteilte, erhält der 26 Jahre alte Rechtsverteidiger einen bis 2024 datierten Fünfjahresvertrag.

Lainer kommt mit der Erfahrung aus 15 Länderspielen für Österreich, 144 Spielen in der österreichischen Bundesliga und 44 Einsätzen im Europapokal.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Von Rose nach Gladbach gelockt

"In ihm bekommen wir einen dynamischen Außenverteidiger mit einer guten Mentalität und reichlich Erfahrung auf hohem und internationalem Niveau.“", sagte Sportdirektor Max Eberl.

"Natürlich hat der Trainer bei dem Wechsel eine Rolle gespielt", sagt Lainer, der in Salzburg bereits unter dem neuen Borussia-Coach Marco Rose gespielt hat. "Aber Borussia ist ohnehin ein toller Verein mit einem großen Potenzial. Daher bin ich sehr glücklich, jetzt für diesen Verein spielen zu dürfen."

Stand: 19.06.2019, 15:14