Joe Scally - Gladbachs US-Boy stellt sich Bayerns Giganten

Joe Scally (r.) hat im Testspiel Ende Juli schon seine ersten Bayern-Erfahrungen gesammelt.

Joe Scally - Gladbachs US-Boy stellt sich Bayerns Giganten

Von Sebastian Hochrainer

Beim Auftaktspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayern München wird Joe Scally sein Debüt feiern. Mit 18 Jahren muss er sich gegen eine Weltklasse-Offensive beweisen.

Joe Scally hat zu Beginn seiner Profikarriere gleich einige Geduldsproben bestehen müssen. Schon Ende 2019 gab Borussia Mönchengladbach bekannt, den US-Amerikaner verpflichtet zu haben. Weil er damals aber erst 16 Jahre alt war, musste er noch über ein Jahr warten, bis er an den Niederrhein zog.

Verspäteter Start mit Anfangsschwierigkeiten

Ab dem 1. Januar 2021, einen Tag nach seinem 18. Geburtstag, war Scally dann endlich offiziell Gladbacher - und Fußballprofi in Deutschland. "Als ich vom Interesse von Borussia Mönchengladbach erfahren habe, war ich sehr aufgeregt. In Deutschland spielen zu dürfen ist ein großer Traum, ich könnte daher nicht glücklicher sein", sagte Scally zuvor.

Borussia Dortmund gegen Bayern München - Bundesliga live

Sportschau Bundesliga Live 04.12.2021 02:15:00 Std. Verfügbar bis 04.12.2021 ARD


Doch auch nach seiner Ankunft in Deutschland war die Bundesliga noch ein Stück weit entfernt für ihn. Ex-Trainer Marco Rose (heute Borussia Dortmund) ließ den Außenverteidiger zwar häufiger bei den Profis mittrainieren, spielen musste er jedoch bei der U23 in der Regionalliga. Doch jetzt tritt Scally auf die große Bühne.

Großer Sprung unter Hütter

Nach einer starken Vorbereitung unter Adi Hütter hat sich der US-Boy zu einem festen Bestandteil des Profikaders entwickelt. "Das ist für mich für die Zukunft ein vielversprechender Spieler, der polyvalent einsetzbar ist. Mit 18 steht er auch physisch schon richtig gut da", lobte ihn der Coach zuletzt.

"Ich werde da sein, wenn ich gebraucht werde", sagte Scally selbst. Dass er so schnell gebraucht werden würde, hatte er aber wohl nicht gedacht. Denn der 18-Jährige hat nicht nur am vergangenen Montag seine Pflichtspielpremiere für Gladbachs Profis beim Pokalspiel in Kaiserslautern (1:0) gefeiert, sondern wird aller Voraussicht nach auch am Freitag in der Bundesliga debütieren - gegen den FC Bayern München.

Eberl von Scally überzeugt

Weil Ramy Bensebaini ausfallen wird, bekommt Scally als Linksverteidiger die Möglichkeit, sich mit den Weltklasse-Außenspielern des Rekordmeisters zu messen. Ob Kingsley Coman, Leroy Sané oder Serge Gnabry - anspruchsvoller kann ein Bundesliga-Debüt nicht sein. Mehr Sprung ins kalte Wasser geht kaum.

Gladbachs Sportdirektor Max Eberl sagte, dass ihn an Scally besonders imponiere, dass er mit "Souveränität, Kaltschnäuzigkeit und Unbekümmertheit versucht, seine Seite zu beackern". Diese drei Attribute werden am Freitag einem ganz besonderen Härtetest ausgesetzt.

Stand: 11.08.2021, 17:13