Borussia Dortmund trennt sich von Michael Skibbe

Michael Skibbe

Borussia Dortmund trennt sich von Michael Skibbe

  • Lars Ricken bestätigt Trennung
  • BVB nennt keine Gründe für Entscheidung
  • Medien: Fehlendes Engagement

Borussia Dortmund hat sich von seinem Nachwuchstrainer Michael Skibbe getrennt. "Es stimmt, dass wir uns mit Michael Skibbe darauf verständigt haben, die Zusammenarbeit zu beenden", erklärte Nachwuchskoordinator Lars Ricken in einer Vereinsmitteilung am Freitag (29.05.2020). Gründe für die Trennung nannte der Verein nicht.

Skibbe sollte eigentlich zweite Mannschaft übernehmen

Erst Anfang Mai hatte der BVB bekannt gegeben, dass Skibbe statt der U19 in der kommenden Saison die U23 übernehmen solle. Aber zuletzt war in verschiedenen Medien zu lesen, dass Skibbe das nötige Engagement beim Training fehle, zudem soll das Vertrauensverhältnis zur Klubführung belastet gewesen sein.

Michael Skibbe war zwischen 1989 und 2000 in verschiedenen Funktionen beim BVB tätig. Nach einigen Stationen bei der Nationalmannschaft und anderen Bundesligisten war er am 1. Juli 2019 zum BVB zurückgekehrt. Jetzt endet die Zusammenarbeit erneut. Ricken bedankte sich in der Mitteilung bei Skibbe "für seine Arbeit, die er in insgesamt mehr als elf Jahren für Borussia Dortmund geleistet hat."

Stand: 29.05.2020, 19:29