Geht bald in Schwarz-Gelb auf Torejagd: Anthony Modeste

Offiziell: Modeste verlässt Köln Richtung BVB - "Gehe nicht wegen des Geldes"

Stand: 09.08.2022, 08:30 Uhr

Kölns Anthony Modeste schließt sich Borussia Dortmund an. Das haben beide Vereine bestätigt. Modeste selbst richtete sich über Instagram an die Kölner Fans.

Seit dem Sonntagvormittag (07.08.2022) hatte es bereits Berichte gegeben, dass der Franzose beim BVB Sebastien Haller ersetzen soll. Der Stürmer fällt auf unbestimmte Zeit aufgrund eines Hodentumors aus, der sich als bösartig herausgestellt hatte. Haller wurde bereits operiert. Am Montag bestätigten die Klubs nach bestandenem Medizincheck den Transfer.

Modeste für erstes Ligaspiel nicht im FC-Kader

Am Sonntagnachmittag gab es bereits laut BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl eine "grundsätzliche Einigung". Der Medizincheck war dann nur noch Formsache. Wegen seines Wechsels zum Vizemeister stand Modeste am Sonntag beim 3:1-Sieg im ersten Liga-Spiel gegen Schalke schon nicht mehr im Kader des 1. FC Köln. "Wer unseren Weg nicht mitgeht, wird auch nicht nominiert", erklärte FC-Trainer Baumgart dazu.

Anthony Modeste vor Wechsel zu Borussia Dortmund

Sportschau 07.08.2022 00:40 Min. Verfügbar bis 07.08.2023 ARD Von Nesrin Elnabolsky


Wieder erfolgreich, wieder weg

In der vergangenen Saison hatte Modeste die Kölner mit 20 Saisontoren nahezu im Alleingang in die Conference League geschossen. Es ist das zweite Mal, dass er den FC nach einer erfolgreichen Saison verlässt. 2017 ging er für 35 Millionen Euro nach 25 Treffern nach China zu Tianjin. Jetzt spielt Modeste - so die letzten Hürden noch genommen werden - mit dem BVB in der Champions League.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

"Dass es heute am Spieltag rauskommt, das ist es, was mich ankotzt", war Baumgart wenig erfreut über die sonntäglichen Gerüchte nach dem 3:1-Auftaktsieg gegen Aufsteiger FC Schalke 04. "Es hat auch mit Fairplay zu tun, dass man das unter dem Deckel hält und nicht großkotzig daherredet. Das ist das, was mir auf die Eier geht."

Baumgart weiter: "So sind wir vier Stunden vor dem Spiel in eine schwierige Situation gekommen, und ich habe die Arschkarte, weil ich zu Tony persönlich ein gutes Verhältnis habe und die Entscheidung treffen muss, den Jungen, der gerne gespielt hätte, rauszunehmen."

Modeste: "Gehe ich nicht wegen des Geldes"

Kurz nach der offiziellen Bekanntgabe des Wechsels richtete sich Modeste über seinen Instagram-Kanal an die FC-Fans, um sich zu verabschieden. Er schrieb von sieben Jahren, die er nie vergessen werde. "Ich bin und bleibe ein glühender Anhänger des FC Köln", so der Franzose. "Und der FC wird für immer in meinem Herzen sein."

Zudem beteuerte der Stürmer, nicht aus finanziellen Beweggründen nach Dortmund zu wechseln. "Wie viele vielleicht denken, gehe ich nicht wegen des Geldes. Ich habe große Angebote aus den Golfländern abgelehnt", so Modeste. Stattdessen könne er in Dortmund seinen Traum realisieren, "die Champions League zu erleben". Diese Gelegenheit habe sich nun ergeben.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Quelle: red