Man City will Haaland - Hummels leistet Überzeugungsarbeit

Mats Hummels (l.) im Austausch mit Erling Haaland

Man City will Haaland - Hummels leistet Überzeugungsarbeit

Mats Hummels hat noch Hoffnung, dass Erling Haaland auch über das Saisonende hinaus bei Borussia Dortmund bleibt. Indes habe bei Manchester City die Verpflichtung von Haaland höchste Priorität.

Manchester City will einem englischen Medienbericht zufolge im kommenden Jahr seine Bemühungen um Starstürmer Erling Haaland von Borussia Dortmund verstärken. Es werde erwartet, dass Haalands Berater Mino Raiola im Januar mit dem Premier-League-Klub von Trainer Pep Guardiola über einen Wechsel im folgenden Sommer sprechen werde, berichtete die "Times" am Dienstag. Haaland sei der angestrebte Transfer mit der höchsten Priorität beim englischen Fußballmeister.

Vertrag läuft noch bis 2024

Haalands Vertrag beim Revierklub läuft noch bis 30. Juni 2024. Berichten zufolge soll es eine Ausstiegsklausel für den Norweger in Höhe von 75 Millionen Euro geben. Haalands Vater Alf-Inge spielte zum Ende seiner Karriere für City. Aus England gilt auch Manchesters Stadtrivale United als möglicher Rivale im Buhlen um den 21-Jährigen, zudem sollen von den europäischen Spitzenklubs unter anderen Real Madrid und Paris Saint-Germain interessiert sein.

"Es ist noch nicht entschieden, ob er im Sommer wirklich geht", hatte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vor gut zwei Wochen über Haaland gesagt. Zuvor hatte er aber bereits zugegeben, dass es schwer werde, den Stürmer über die Saison hinaus beim BVB zu halten.

Hummels hat noch Hoffnung auf Haaland-Verbleib

BVB-Innenverteidiger Mats Hummels leistet aktuell Überzeugunsarbeit und rät dem norwegischen Ausnahmestürmer, über das Saisonende hinaus beim BVB zu bleiben. Er habe seinem Teamkollegen gesagt, "dass das Gras auf der anderen Seite nicht immer grüner ist", berichtete der Innenverteidiger im Sport-Bild-Interview am Mittwoch. Dafür allerdings müssten sich im Verein alle strecken. "Ich hoffe, dass wir alle zeigen können, wie gut wir sind. Und dann sieht er hoffentlich noch mehr, dass er hier ebenfalls sehr, sehr gute Mitspieler hat", sagte Hummels.

"Ich habe die Hoffnung, dass er bleibt, noch lange nicht aufgegeben." Es sei viel wert, "wenn man ein gutes Umfeld hat, sich mit den Jungs wohlfühlt und auch richtig erfolgreich sein kann", betonte Hummels. "Das muss man wertschätzen. Wir haben Erling also einiges zu bieten." Allerdings gehöre der 21-Jährige, der in Dortmund einen Vertrag bis 2024 besitzt, zur Kategorie Spieler, "die überall funktionieren".

Hummels sieht Fortschritte beim BVB

Zu bieten habe der BVB laut Hummels vor allem in dieser Spielzeit einiges. Der 32-Jährige sieht seine Mannschaft auf einem guten Weg zu einem stabileren Spitzenteam: "Es ist sehr viel erwachsener und reifer, wie wir spielen. Wir haben einen großen Schritt nach vorne gemacht." Den Saisonstart in der Bundesliga bewertete er mit der Note 2: "Wir haben in der Champions League sechs Punkte geholt, sind in der Liga Dritter mit einem Punkt Rückstand, im Pokal weiter."

Nach Einschätzung von Hummels lässt sich der BVB nicht mehr "so schnell kleinkriegen von körperlich starken Gegnern." Der Weltmeister von 2014 hofft auf eine Fortsetzung des Trends: "Wir müssen griffig und gierig sein, die ganze Zeit, jedes Spiel. Zwei verlorene Wochen sind da schon kaum mehr aufzuholen. Meister wird man nur mit einer brutalen Konstanz, das habe ich in meiner Karriere definitiv gelernt. Bayern wird uns in der Regel nicht den Gefallen tun, sich einen Durchhänger zu leisten."

sid/dpa | Stand: 13.10.2021, 12:02