BVB und Gladbach: Benefizspiel für Hochwasser-Opfer

BVB-Vorstandsvorsitzende Hans-Joachim Watzke

BVB und Gladbach: Benefizspiel für Hochwasser-Opfer

Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach haben finanzielle Unterstützung für die Hochwasser-Opfer im Umland angekündigt.

"Hagen-Hohenlimburg liegt nur wenige Kilometer vor unserer Haustür", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in einem Statement am Donnerstagabend, er sprach von schrecklichen und berührenden Bildern.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

"Auch Borussia Dortmund wird seinen Teil dazu beitragen, um den Betroffenen zu helfen, und die Einnahmen eines Benefizspiels, das wir möglichst in Hagen bestreiten möchten, den Opfern zukommen lassen", sagte Watzke. "Die entsprechenden Gespräche werden wir in den kommenden Tagen aufnehmen."

Weitere Klubs kündigen Hilfe an

Am Freitag ließ auch die andere Borussia am Niederrhein verlauten, dass sie ein "Benefizspiel in einer betroffenen Region ausrichten werde". Die Gladbacher zeigten sich zudem tief betroffen, sprachen allen Opfern ihre Solidarität aus und dankten allen Helfern und Rettungskräften.

"Viele der betroffenen Gebiete liegen in unserer Nachbarschaft und sind Heimat zahlreicher Borussia-Fans. Ungläubig sehen wir die Bilder und damit das Leid aller Betroffenen. Wir werden ein Benefizspiel in einer der betroffenen Regionen austragen und die Einnahmen den Opfern der Hochwasser-Katastrophe zukommen lassen", wird Geschäftsführer Stephan Schippers im Vereins-Statement zitiert.

Neben den beiden Borussias stellten auch Bundesligist Bayer Leverkusen, der VfL Bochum, der 1. FC Köln und Zweitligist Fortuna Düsseldorf Hilfen für die Flutopfer in Aussicht.

sid | Stand: 17.07.2021, 14:27