Marco Reus: Kein Bundesligaspieler traf öfter gegen Manuel Neuer Sportschau 02.12.2021 01:18 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste

Acht Tore: Reus ist der Neuer-Schreck der Bundesliga

Stand: 01.12.2021, 13:05 Uhr

Der BVB hat die Chance, den FC Bayern im direkten Duell zu überholen. Einer der wichtigsten Faktoren dabei ist einer der aktuellen Erfolgsgaranten: Marco Reus. Das sind schlechte Nachrichten für Bayern-Keeper Manuel Neuer.

Die Liste der Auszeichnungen von Manuel Neuer ist zu lang, um sie komplett abzubilden. Deshalb hier ein Auszug: Fünfmal Welttorhüter des Jahres, bester Torwart der WM 2014, Weltsportler des Jahres 2014, Europa Torhüter des Jahres 2020. Torhüter der Dekade 2011 bis 2020. Kurzum: Manuel Neuer ist ein Weltklassetorhüter.

Am Samstag trifft der Keeper des FC Bayern München aber auf so etwas wie sein Schreckgespent. Das heißt Marco Reus und ist Kapitän von Borussia Dortmund. Wenn der BVB am 14. Bundesliga-Spieltag die Bayern empfängt (18.30 Uhr) hat Reus die Chance, einen Rekord auszubauen. Acht Mal hat der 32-Jährige bereits gegen Neuer getroffen, so oft wie kein anderer Spieler in der Bundesliga.

Weiteres Tor gegen die Bayern

Drei Tore gegen Neuer schoss Reus dabei noch im Trikot von Borussia Mönchengladbach, bei den ersten beiden Treffern stand neuer noch im Kasten von Schalke 04. Gegen den FC Bayern hatte Reus sogar noch ein weiteres Tor erzielt. Beim 3:0-Erfolg des BVB in München in der Saison 2013/14 traf Reus allerdings gegen Lukas Raeder. Neuer musste drei Minuten zuvor verletzt ausgewechselt werden.

Den nationalen Rekord stellte Reus am siebten Spieltag der vergangenen Saison auf. Bei der 2:3-Heimniederage des BVB gegen die Münchner traf Reus in der 45. Minute und erzielte sein siebtes Tor gegen Neuer. Damit überholte er den Ex-Leverkusener Stefan Kießling. Tor Nummer acht folgte dann im Super Cup (1:3) im vergangenen August.

Nur Ronaldo traf öfter gegen Neuer

Gelingt Reus gegen den FCB ein Doppelpack, kann er sogar den internationalen Rekord einstellen. Den hält aktuell Cristiano Ronaldo, der bereits zehn Mal gegen Neuer traf.

Der BVB hat am Samstag die Chancen, mit einem Sieg gegen die Bayern die Tabellenführung zu übernehmen. "Wenn du von den letzten 20 Bundesligaspielen 17 gewinnst, dann müsstest du genug Selbstvertrauen haben. Wir haben in Wolfsburg gezeigt, zu was wir imstande sind, wenn wir einigermaßen komplett sind", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke beim TV-Sender "Sky".

Reus schon mit zwölf Scorerpunkten

Die Dortmunder Hoffnungen liegen dabei natürlich auf Torjäger Erling Haaland, der jüngst in Wolfsburg sein Comeback nach Verletzung gefeiert hatte und auch gleich traf. Aber auch Reus zählt in dieser Spielzeit zu den Erfolgsgaranten. An zwölf Toren war der Kapitän in dieser Saison schon beteiligt. Vier schoss er selbst, acht Treffer bereitete er vor.

Am Samstag könnten weitere Treffer dazukommen. Gegen Manuel Neuer weiß Reus ja, wie es geht.

Rekordmann Haaland - Alle 50 Bundesliga-Tore des BVB-Stars Sportschau 01.12.2021 07:37 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste