Bangen um BVB-Torwart Bürki im Titelfinale

BVB-Torhüter Roman Bürki beim Training

Bangen um BVB-Torwart Bürki im Titelfinale

Die Chancen auf ein Comeback von Roman Bürki im Tor von Borussia Dortmund sind weiter gesunken. Der Schweizer wird wohl auch beim Meisterschaftsfinale fehlen.

Die Chancen auf ein Comeback von Roman Bürki im Tor von Borussia Dortmund sind weiter gesunken. Wie schon vor einer Woche im Duell mit Fortuna Düsseldorf (3:2) droht der 28 Jahre alte Schweizer auch im letzten Saisonspiel des Tabellenzweiten der Fußball-Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei Borussia Mönchengladbach auszufallen. Für ihn könnte wieder sein Landsmann Marwin Hitz zwischen den Pfosten stehen.

Favre glaubt an Bürki-Einsatz

Trainer Lucien Favre glaubt jedoch an einen Einsatz des Torhüters. "Wir werden es Freitag sehen, aber es sollte okay sein", sagte Favre.

Wegen anhaltender muskulärer Probleme im Oberschenkel brach Bürki das Training am Donnerstagvormittag ab. Der 28-Jährige hatte bereits am Dienstag und Mittwoch nur individuell trainiert. Der BVB kann sich bei zwei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter FC Bayern noch Hoffnungen auf den Titelgewinn machen.

dpa/sid | Stand: 16.05.2019, 13:30