Dortmund bestätigt Diallos Wechsel nach Paris

Dortmunds Diallo am Ball

Dortmund bestätigt Diallos Wechsel nach Paris

  • Abdou Diallo verlässt Borussia Dortmund
  • PSG soll etwa 34 Millionen Euro zahlen
  • Große Konkurrenz in der BVB-Innenverteidigung

Der französische Innenverteidiger Abdou Diallo wechselt von Borussia Dortmund zu Paris St. Germain. Dies bestätigte der BVB am Dienstagnachmittag (16.07.2019). Inklusive Bonuszahlungen soll die Ablöse für den 23-Jährigen Medienberichten zufolge rund 34 Millionen Euro betragen.

Beim französischen Spitzenklub wird Diallo unter Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel spielen. Diallo war erst im Sommer 2018 vom 1. FSV Mainz 05 nach Dortmund gewechselt. In der abgelaufenen Saison kam Diallo in 38 Pflichtspielen für den deutschen Vizemeister zum Einsatz.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Nach der Verpflichtung von Mats Hummels vom FC Bayern München war der ohnehin schon harte Konkurrenzkampf um die Stammplätze in der Dortmunder Innenverteidigung weiter angewachsen. Mit Diallo, Hummels, Dan-Axel Zagadou, Julian Weigl, Leonardo Balerdi und Ömer Toprak standen Trainer Lucien Favre zuletzt sechs Profis zur Verfügung, die in der Innenverteidigung eingesetzt werden können.

Viel Konkurrenz in der BVB-Abwehr

Diallo hatte zuvor in der französischen Sportzeitung "L'Equipe" (Freitag) seine Bedenken zum Ausdruck gebracht und Wechselabsichten angedeutet. "Wir müssen sehen, ob die Vision noch die gleiche ist. Ich warte darauf, zu sehen, zu hören, was die Leute mir zu sagen haben, was sie von mir denken", sagte er.

Einen dauerhaften Wechsel auf die linke Abwehrseite, wo er häufig aushelfen musste, wollte der Franzose nicht hinnehmen: "Ein paar Spiele auf dem Flügel sind okay. Aber über mehrere Spielzeiten hinweg ist dies nicht mein Projekt."

Matthias Sammer über die Ziele des BVB, die Transferpolitik der Bayern und Mats Hummels Sportschau 08.07.2019 02:14 Min. Verfügbar bis 08.07.2020 Das Erste

Stand: 16.07.2019, 17:18