Musste gegen Mainz ordentlich einstecken: Bochums Konstantinos Stafylidis.

Vor Hoffenheim: VfL Bochum gehen die Linksverteidiger aus

Stand: 11.08.2022, 18:04 Uhr

Vor dem ersten Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim gehen dem Bundesligisten VfL Bochum die Linksverteidiger aus. Neuzugang Dominique Heintz wird im Kader stehen.

Fußball-Bundesligist VfL Bochum muss im ersten Auswärtsspiel der Saison bei der TSG Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr) weiterhin auf die drei angeschlagenen Linksverteidiger Bruno Soares (Hüftprobleme), Jannes Horn (Muskelfaserriss) und Konstantinos Stafylidis (muskuläre Probleme) verzichten.

Damit erhöht sich die Chance für den an diesem Donnerstag von Union Berlin verpflichteten Defensivspezialisten Dominique Heintz auf seinen ersten Einsatz für die Revierelf. "Er hat bereits mit uns trainiert, macht einen guten Eindruck und weiß, auf was es ankommt", sagte VfL-Coach Thomas Reis. Heintz werde aber definitiv nicht die Position des Linksverteidigers übernehmen, betonte Reis.

Wen Reis auf der linken Abwehrseite auflaufen lässt, blieb offen. Möglicherweise wird wieder Rechtsverteidiger Saidy Janko zum Einsatz kommen, der diese Aufgabe bereits im Pokal gegen Viktoria Berlin übernommen hatte. Horn könne vermutlich wieder nächste Woche ins Training einsteigen, bei Stafylidis wolle man vorsichtig sein, so Reis.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Reis: Bisschen zu viel Pessimismus

Nach der 1:2-Auftaktniederlage im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 habe er im Umfeld ein bisschen zuviel Pessimismus festgestellt, befand der Bochumer Trainer. "Die Ansprüche sind gestiegen, aber auch im Vorjahr hatten wir nach sieben Spielen erst vier Punkte", erklärte Reis.

Gegen die TSG gab es gleich sechs Punkte aus zwei Spielen und von drei Auswärtsspielen in Hoffenheim haben die Bochumer zwei gewonnen. Dennoch glaubt Reis: "Das wird ein hartes Stück Arbeit."