Bochum: Dauerkarteninhaber erhalten wieder angestammte Plätze

Bochum: Dauerkarteninhaber erhalten wieder angestammte Plätze

Der VfL Bochum darf im Heimspiel der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt das erste Mal seit der Rückkehr der Zuschauer seine Fankurve komplett auslasten. Insgesamt liegt die Obergrenze für das Spiel bei 20.000 Tickets.

Der VfL Bochum 1848 darf zum Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt die Auslastung seines Stadions auf 20.000 Zuschauerinnen und Zuschauer erhöhen. Nach Rücksprache mit dem Bochumer Gesundheitsamt dürfen alle Dauerkarteninhaberinnen und -inhaber ihre Plätze in der Ostkurve einnehmen und erhalten die gebuchten Plätze wieder. Damit ist dieser Bereich aktuell voll ausgelastet.

Rund 3.000 Einzelkarten können ausschließlich ab Montag über den Ticketonlineshop erworben werden. Wie diese Zahl zustande kommt, erklärt Martin Radzioch, Leiter Ticketing beim VfL: "Wir haben 15.700 Dauerkarteninhaber, die jetzt alle an ihren angestammten Platz zurückkehren. Zudem hat der Gastverein einen Anspruch auf fünf Prozent der jeweils zulässigen Gesamtkapazität, das sind derzeit 1.000 Tickets. Hinzukommen kommen Pressekarten sowie vertraglich vereinbarte Kontingente für Partner des VfL."

red | Stand: 18.10.2021, 11:31