Fortuna Düsseldorf dreht Spiel gegen schwache Schalker

Düsseldorfs Valon Berisha (links) im Zweikampf mit Schalkes Weston McKennie.

Fortuna Düsseldorf dreht Spiel gegen schwache Schalker

  • Fortuna Düsseldorf - FC Schalke 04 2:1 (0:0)
  • Düsseldorf dreht Spiel innerhalb von fünf Minuten
  • Schwache Partie - Tore fallen nach Standardsituationen

Fortuna Düsseldorf hat sich im Krisen-Duell gegen den FC Schalke 04 durchgesetzt. Das Team von Trainer Uwe Rösler, das zuvor nur eins der letzten zehn Ligaspiel gewinnen konnte, siegte am Mittwochabend (27.05.2020) mit 2:1 (0:0) und rückte bis auf einen Punkt an Rang 15 heran. Schalke blieb zum zehnten Mal in Folge ohne Sieg und rutschte auf Platz neun ab.

Schalkes Schneider: "Das kann man nicht schönreden"

"Das ist ein gehöriger Negativlauf, den wir schnellstens beenden müssen", sagte Schalkes Sportchef Jochen Schneider: "Das ist extrem bitter und extrem enttäuschend. Es war kein gutes Spiel, das kann man nicht schönreden."

Schalkes Trainer David Wagner nahm im Vergleich zum 0:3 gegen Augsburg zwei Wechsel vor: Für den verletzten Suat Serdar rückte Ozan Kabak wieder in die Mannschaft, für Michael Gregoritsch kam Guido Burgstaller in die Startelf. Fortunas Trainer Uwe Rösler reagierte mit fünf Wechseln auf das 2:2 im Derby beim 1. FC Köln. Neben dem in Köln gelb-gesperrten Kaan Ayhan rotierten auch Marcel Sobottka, Valon Berisha, Markus Suttner und Kapitän Rouwen Hennings in die Startelf.

Karaman: "Heute hatte jeder ein positives Gefühl"

Sportschau 27.05.2020 01:48 Min. Verfügbar bis 27.05.2021 ARD

Kaum Torraumszenen im ersten Durchgang

In einer intensiven, aber zerfahrenen Partie konzentrierten sich beide Teams auf die Defensivarbeit. In der Offensive lief in Halbzeit eins fast nichts zusammen. Die erste Halbchance hatte Düsseldorfs Kenan Karaman (12.), dessen Schuss S04-Keeper Markus Schubert ohne Mühe parierte. Schalke hatte durch Daniel Caliguiri (21.) die erste Möglichkeit, doch Fortunas Torhüter Florian Kastenmeier war zur Stelle. Einen Distanzschuss von Düsseldorfs Erik Thommy (32.) ließ Schubert nach vorne abklatschen.

Außer diesen drei Torraumszenen zeigten die Klubs bis zur Halbzeitpause keine nennenswerten Offensivaktionen, klare Torchancen gab es keine. Düsseldorf bemühte sich und hatte in der ersten Hälfte mehr Ballbesitz, fand gegen die massive Schalker Defensive aber keine spielerischen Mittel.

Standardsituationen bringen Tore

Gut 30 Sekunden nach Wiederanpfiff hatte Schalkes Jonjoe Kenny (46.) nach Vorlage von Guido Burgstaller die bis dahin beste Möglichkeit der Partie, doch sein Versuch von der Strafraumkante strich knapp am rechten Pfosten vorbei. Die Schalker Führung fiel sieben Minuten später durch eine Standardsituation: Nach einem Freistoß von Bastian Oczipka schlief die Fortuna-Defensive und Weston McKennie (53.) traf aus kurzer Distanz per Flugkopfball.

McKennie: "Müssen einfach zusammenhalten"

Sportschau 27.05.2020 01:48 Min. Verfügbar bis 27.05.2021 ARD

Der Düsseldorfer Ausgleich fiel ebenfalls nach einem Freistoß. Den Versuch von Ayhan aus mehr als 30 Metern ließ Schubert erneut nur nach vorne abklatschen, Hennings (63.) staubte mit dem Kopf aus kurzer Distanz ab. Fortuna setzte nach und drehte das Spiel fünf Minuten später: Nach einer Ecke verlängerte Ayhan auf Kenan Karaman (68.), der völlig freistehend per Kopf einnickte.

Hennings: "Gut für die Moral"

Schalke fehlte in der Schlussphase die Durchschlagskraft, das Spiel noch einmal umzubiegen. Düsseldorf vergab zudem einige aussichtsreiche Konterchancen, konnte den Sieg aber im Gegenteil zum Spiel in Köln festhalten. "Wir hatten zuletzt sehr viele Spiele, in denen wir nahe dran waren. Deshalb war es wichtig, dass wir den Bock umstoßen und das Ergebnis mal über die Zeit bringen", sagte Fortunas Torschütze Hennings: "Heute haben wir es sogar mal gedreht, das ist gut für die Moral."

Fußball · Bundesliga · 28. Spieltag 2019/2020

Mittwoch, 27.05.2020 | 20.30 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Kastenmeier – Ayhan, A. Hoffmann, Suttner (70. Gießelmann) – Mat. Zimmermann, Sobottka (61. Bodzek), Stöger – Va. Berisha (81. Morales), Thommy – Hennings (81. Skrzybski), Karaman

2
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

M. Schubert – Kabak, Salif Sané, Nastasic – Kenny, McKennie, Oczipka – D. Caligiuri (74. Kutucu), Schöpf, Matondo (85. Todibo) – Burgstaller (74. Gregoritsch)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 McKennie (53.)
  • 1:1 Hennings (63.)
  • 2:1 Karaman (68.)

Strafen:

  • gelbe Karte Burgstaller (3 )
  • gelbe Karte Kabak (2 )
  • gelbe Karte Sobottka (2 )
  • gelbe Karte A. Hoffmann (6 )
  • gelbe Karte Bodzek (9 )

Schiedsrichter:

  • Tobias Welz (Wiesbaden)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Mittwoch, 27.05.2020, 22:25 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 7 2
Ecken 7 2
Abseits 1 1
gewonnene Zweikämpfe 91 118
verlorene Zweikämpfe 118 91
gewonnene Zweikämpfe 43,54 % 56,46 %
Fouls 9 13
Ballkontakte 723 435
Ballbesitz 62,44 % 37,56 %
Laufdistanz 117,57 km 115,45 km
Sprints 246 234
Fehlpässe 80 62
Passquote 84,28 % 71,82 %
Flanken 15 4
Alter im Durchschnitt 28,2 Jahre 25,1 Jahre

Stand: 27.05.2020, 22:24

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3482
2.Bor. Dortmund3469
3.RB Leipzig3466
4.Bor. M´gladbach3465
5.Bayer Leverkusen3463
 ...  
16.Werder Bremen3431
17.Fort. Düsseldorf3430
18.SC Paderborn 073420