Bayer verlängert Vertrag mit Chefcoach Peter Bosz

Bayer Leverkusens Cheftrainer Peter Bosz blickt auf das Spielfeld

Bayer verlängert Vertrag mit Chefcoach Peter Bosz

  • Leverkusen verlängert Vertrag mit Trainer Peter Bosz
  • Chefcoach ist nun bis Juni 2022 gebunden
  • In Paderborn am Sonntag fallen fünf Spieler aus

Bayer 04 Leverkusen setzt weiterhin auf Chefcoach Peter Bosz und dessen Trainerteam. Der Klub verlängerte den zum Ende der aktuellen Saison auslaufenden Arbeitsvertrag bis zum 30. Juni 2022, wie am Freitag (17.01.2019) bekannt wurde.

Geschäftsführer Carro: "Haben ambitionierte Ziele"

"Wir schätzen die tägliche Arbeit von Peter Bosz für Bayer 04 sehr. Sein Anspruch gleicht unserem, nämlich attraktiven und vor allem erfolgreichen Fußball spielen zu lassen", sagt Bayers Geschäftsführer Fernando Carro und ergänzte: "Wir haben ambitionierte Ziele und sind überzeugt, dass wir diese gemeinsam mit Peter Bosz an der Spitze des Trainerteams erreichen können."

Völler: "Richtiger Zeitpunkt, um Fakten zu schaffen"

"Peters Spielidee passt zu uns, denn Bayer 04 steht schon seit vielen Jahren für aggressiven und dominanten Tempofußball und für große Spielfreude", erklärte Sportchef Rudi Völler. Beide Seiten seien froh, dass die Zusammenarbeit über das Saisonende hinaus weitergehe. "Diesen einvernehmlichen Wunsch hatten wir uns schon frühzeitig signalisiert. Jetzt war der richtige Zeitpunkt, um Fakten zu schaffen", so Völler.

Bosz: "Mannschaft hat 2019 viel Freude gemacht"

Auch der Niederländer Bosz - seit Januar 2019 in Leverkusen - freute sich über das Signal des Klubs unmittelbar vor dem Rückrundenstart gegen den SC Paderborn am Sonntag (18 Uhr). Er betonte, diese "lernfreudige, total ambitionierte und sehr loyale Mannschaft" habe im vergangenen Jahr viel Spaß gemacht.

"Die Jungs haben auch in schwierigen Phasen niemals nachgelassen und immer an unsere gemeinsam weiterentwickelte Idee des Fußballs geglaubt", so der 56-Jährige. "Wir arbeiten täglich daran, die Voraussetzungen auch für Titel zu schaffen."

Auch die Arbeitspapiere von Co-Trainer Hendrie Krüzen und Athletiktrainer Terry Peters wurden bis 2022 verlängert. Beide waren im Januar 2019 zusammen mit dem Cheftrainer zu Bayer 04 gestoßen.

Quintett fällt gegen Paderborn aus

Zum Rückrundenauftakt beim SC Paderborn muss Bayer gleich auf fünf Profis verzichten. Neben dem verletzten Charles Aranguiz fehlen Trainer Bosz drei gesperrte Spieler, darunter Winter-Neuzugang Exequiel Palacios sowie Leon Bailey und Wendell. Paulinho ist für die Olympia-Qualifikation Brasiliens abgestellt.

Bosz: "Wollen etwas gewinnen" Sportschau 17.01.2020 01:09 Min. Verfügbar bis 17.01.2021 Das Erste

Stand: 17.01.2020, 12:24