Die Spieler von Bayer Leverkusen jubeln nach dem Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim über die Rückkehr in die Champions League

Fußball | Bundesliga

Abschiedsgeschenk für Völler: Leverkusen bejubelt Champions-League-Rückkehr

Stand: 08.05.2022, 12:07 Uhr

Bayer Leverkusen hat den Einzug in die Champions League perfekt gemacht und dem scheidenden Sportchef Rudi Völler einen würdigen Abgang beschert.

Als Rudi Völler nach der feucht-fröhlichen Kabinenparty beseelt und besudelt in seiner schwarzen Nobelkarosse vom VIP-Parkplatz rollte, war sein Werk vollbracht. "Das ist ein schöner Abschluss - natürlich auch für mich", sagte der scheidende Sport-Geschäftsführer von Bayer Leverkusen, der bei den Feierlichkeiten rund um den Einzug in die Champions League die Tränen kaum zurückhalten konnte.

Schließlich kochten die Emotionen hoch, als Völler nach dem 4:2 (1:2) bei der TSG Hoffenheim in den Innenraum geeilt war, um Trainer Gerardo Seoane und die Profis an seine Brust zu drücken.

Rudi Völler (Archivbild)

Rudi Völler

Völler wurde erst von den Fans gefeiert, dann rückte der Weltmeister von 1990 beim Gruppenbild in der Umkleide in den Mittelpunkt - bevor der zukünftige Aufsichtsrat die Spritzer aus den zahlreich geöffneten Bierflaschen abbekam.

Drei Jahre mussten die Leverkusener, die zuletzt 2019 den Einzug in die Champions League feiern konnten, auf solch einen Erfolg warten. Nun darf die Werkself um ihre überragenden Offensivspieler Patrik Schick und Moussa Diaby zum 13. Mal bei der europäischen Elite mitspielen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

"Ich bin unheimlich stolz auf die Jungs", sagte Seoane am Ende seiner gelungenen Premierensaison, in der seine Schützlinge mit 78 Treffern bereits vor der abschließenden Partie gegen den SC Freiburg einen neuen Vereinsrekord aufgestellt haben: "Ich kann der Mannschaft nur zu ihrer tollen Entwicklung gratulieren. Und wir freuen uns natürlich, dass wir Rudi einen würdigen Abschluss bescheren konnten."

"Große Zufriedenheit" - Seoane bringt Leverkusen in die Champions League

Sportschau 07.05.2022 00:39 Min. Verfügbar bis 07.05.2023 Das Erste

Für diesen Abschluss waren vor 20.033 Zuschauern in erster Linie Schick und Diaby verantwortlich - wieder einmal. Der Tscheche Schick traf zweimal (34./76.) und ist mit 24 Toren nur noch einen Treffer von Stefan Kießlings Klub-Bestmarke aus der Saison 2012/13 entfernt. Der französische Außenstürmer Diaby war nach Vorarbeit Schicks erfolgreich (73.) und bereitete den ersten Schick-Treffer vor. Das Tor des eingewechselten Lucas Alario (90.+1) rundete den Auftritt ab.

Leverkusen schlägt die TSG: Die Audio-Highlights

Sportschau 07.05.2022 02:58 Min. Verfügbar bis 07.05.2023 ARD Von Ann-Kathrin Rose


Ob Schick und Diaby allerdings tatsächlich weiter im Bayer-Trikot für Furore sorgen, scheint nicht ganz sicher. Seoane jedenfalls machte aus seinen Sorgen keinen Hehl. "Wir wissen, dass wir tolle Spieler haben, die irgendwann vielleicht den nächsten Schritt machen wollen", sagte der Schweizer: "Mit der Champions League haben wir aber einige Argumente gesammelt, um die tolle Mannschaft noch einige Zeit zusammenzuhalten." Darüber würde sich bestimmt auch Rudi Völler freuen.

Jonathan Tah: "Hatte das Gefühl, dass wir das heute entscheiden"

Sportschau 07.05.2022 01:23 Min. Verfügbar bis 07.05.2023 ARD