Lars Bender im Trikot von Bayer Leverkusen

Ehrenspielführer - Lars Bender steigt in den Bayer-Olymp auf

Stand: 17.09.2022, 10:19 Uhr

Bayer Leverkusen hat Lars Bender für seine besonderen Leistungen im Klub ausgezeichnet. Der Ex-Kapitän wurde am Samstag als erst siebter Spieler zum Ehrenspielführer ernannt.

Ex-Nationalspieler Lars Bender wurde Ehrenspielführer bei Bayer Leverkusen. Der Bundesligist hatte am Freitagabend mitgeteilt, dem langjährigen Kapitän am Samstag (17.09.22) wenige Minuten vor Anpfiff des Heimspiels gegen Aufsteiger Werder Bremen (15.30 Uhr) der offizielle Ehrenspielführer-Wimpel zu überreichen.

Der 33-Jährige folgt damit den Klublegenden Ulf Kirsten (2004), Carsten Ramelow (2008), Bernd Schneider (2010), Simon Rolfes (2015), Stefan Kießling und Rüdiger Vollborn (beide 2019), die zuvor ausgezeichnet wurden.

Fast 350 Spiele für Leverkusen

Bender, der für die deutsche Nationalmannschaft 19 Länderspiele (vier Tore) bestritt, war 2009 von 1860 München nach Leverkusen gewechselt und spielte insgesamt zwölf Jahre für den Klub, darunter fünf Jahre lang als Kapitän. Insgesamt bestritt der defensive Mittelfeldspieler 342 Pflichtspiele für Bayer, in denen er 27 Tore erzielte und 36 weitere Treffer vorbereitete.

Seit seinem Karriereende im vergangenen Sommer schnürt Bender mit seinem Zwillingsbruder Sven in der Kreisliga die Fußballschuhe - bei seinem Jugendklub TSV Brannenburg.

Quelle: sid