Leverkusens Lars Bender am Meniskus operiert

Leverkusens Bender (l.) im Kopfballduell mit Freiburgs Grifo (r.)

Leverkusens Lars Bender am Meniskus operiert

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen muss für mindestens weitere eineinhalb Monate auf seinen Kapitän Lars Bender verzichten.

Der 31-Jährige hatte Ende Januar neben einer Muskelverletzung eine Quetschung des rechten Außenmeniskus erlitten, die sich zu einem Riss entwickelte.

Rückkeher nach Länderspielpause "realistisch"

Am vergangenen Freitag wurde er deshalb laut Vereinsmitteilung vom Dienstag operiert. Dabei wurde ein Teil der betroffenen Struktur entfernt.

Benders Rückkehr ins Training erscheint laut Bayer "nach der Länderspielpause Ende März realistisch". Der frühere Nationalspieler hatte seit der Wolfsburg-Partie bereits sechs Pflichtspiele verpasst, von denen Bayer nur eins gewann.

Stand: 23.02.2021, 16:34