Gladbach und Bielefeld im Duell um den besseren Start

Für das Spiel in Bielefeld wieder eine Option: Gladbachs Alassane Plea (v.)

Gladbach und Bielefeld im Duell um den besseren Start

Borussia Mönchengladbach ist in der Liga seit vier Spielen sieglos. Arminia Bielefeld hat in den letzten vier Spielen des Jahres sechs Punkte geholt. Am Samstag treffen die Clubs aufeinander.

Borussia Mönchengladbach hat im Dezember eins von sieben Pflichtspielen gewonnen - im DFB-Pokal gegen einen Viertligisten. Arminia Bielefeld hatte nur vier Pflichtspiele und hat dabei sechs Punkte geholt, die im Kampf gegen den Abstieg helfen. Im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres treffen die beiden Teams nun am Samstag aufeinander (15.30 Uhr).

Rose kann wieder mit Plea planen

In Bielefeld wird sich zeigen, ob die kurze Weihnachtspause dem Aufsteiger aus Ostwestfalen oder dem Champions-League-Teilnehmer vom Niederrhein besser bekommen ist. Mit Blick auf die zuvor erzielten Ergebnisse hatten die Gladbacher sie auf jeden Fall nötiger.

Personell kann Borussia-Trainer Marco Rose in der Offensive wieder mit dem französischen Stürmer Alassane Plea planen. Unklar ist lediglich, wie lange: "Er hat gestern und heute trainiert. Grundsätzlich hat er seine Verletzung auskuriert. Wir werden sehen, ob es dann schon für 90 Minuten reicht", so Rose am Donnerstag.

Rose zur Pause: "Wichtig für Kopf und Körper" Sportschau 31.12.2020 00:48 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 Das Erste

Beide Teams brauchen Punkte

Der 27-jährige Plea hatte bei der 1:2-Heimniederlage gegen Hoffenheim kurz vor Weihnachten wegen einer Zerrung gefehlt. Nach dem Abrutschen auf Platz acht in der Tabelle sieht der Gladbacher Coach Nachholbedarf. "Bielefeld ist ein wichtiges Spiel für uns, weil wir die Tabelle lesen können und feststellen, dass wir Punkte brauchen", sagte Rose.

Die brauchen die Arminen als Tabellen-16. trotz des zuletzt verbuchten Auswärtssieges bei Schalke ebenfalls - wenn sie damit auch andere Ziele verfolgen. "Es war wichtig, mit einem Erfolgserlebnis in die Pause zu gehen. Wir müssen den Rückenwind jetzt mitnehmen und auch im neuen Jahr in jedem Spiel daran glauben, dass wir es gewinnen können", sagte Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus am Donnerstag.

Neuhaus sieht "richtig Qualität" auf sein Team zukommen

Beide Trainer sind sich der Stärken des Gegenübers bewusst. So sieht Rose in der Arminia keinen Abstiegskandidaten, sondern einen unangenehmen Gegner: "Sie haben ihre Spielweise nach Startschwierigkeiten etwas umgestellt. Die Gefahr auszurutschen, ist immer da."

Neuhaus hat die "Probleme mit der Frische im Kopf und auf dem Platz" bei der Borussia im Dezember zwar registriert, kennt aber die Größe der Herausforderung für sein Team: "Das ist aber eine sehr gute Mannschaft, die ihre Abläufe tief verinnerlicht hat, da kommt richtig Qualität auf uns zu."

Stand: 31.12.2020, 15:31

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München2455
2.RB Leipzig2453
3.VfL Wolfsburg2445
4.Eintr. Frankfurt2443
5.Bayer Leverkusen2440
 ...  
16.Arm. Bielefeld2319
17.1. FSV Mainz 052418
18.FC Schalke 042410