Haaland erneut Norwegens Fußballer des Jahres

Noch kann der BVB auf den Verbleib von Torjäger Erling Haaland hoffen.

Haaland erneut Norwegens Fußballer des Jahres

Borussia Dortmunds Starstürmer Erling Haaland ist zum zweiten Mal in Folge Norwegens Fußballer des Jahres.

Der 21-Jährige, um den sich heiße Transfergerüchte ranken, setzte sich bei der Wahl einer achtköpfigen Jury am Mittwoch erwartungsgemäß durch und gewann den "Gullballen" erneut.

"Es ist schon etwas Besonderes", sagte Haaland, "es bedeutet, dass die Leute wertschätzen, was ich tue. Und es ist kostenlose Motivation, mich weiter zu verbessern." Ausdrücklich dankte der "Golden Boy" (beste Nachwuchsspieler) von 2020 seinen Trainern und den Teamkameraden beim BVB sowie in der Nationalmannschaft:

Halland mit Norwegen nicht bei WM in Katar dabei

"Sie sind es, die mir die Bälle zuspielen." Die Jury bestand aus norwegischen Funktionären sowie Journalistinnen und Journalisten. Wo seine Zukunft ab kommendem Sommer liegen wird, verriet Haaland nicht, er betonte aber: "Ich muss so weitermachen und verletzungsfrei bleiben, dann wird es auch ein gutes Jahr 2022." Eines ohne WM in Katar, denn die Qualifikation hat Norwegens Landslaget verpasst.

"Mit der Nationalmannschaft haben wir es nicht ganz hinbekommen", sagte Haaland, das Jahr mit dem BVB hingegen sei besonders wegen des DFB-Pokal-Sieges "groß" gewesen. 2020 hatte Martin Ödegaard (Real Madrid, heute FC Arsenal) die Auszeichnung erhalten. Bei den Frauen gewann wie im Vorjahr Caroline Graham Hansen vom FC Barcelona. 

Spektakuläre Schlussphase: BVB dreht rustikale Partie gegen Frankfurt Sportschau 10.01.2022 05:15 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste Von Harald Grundmann

sid | Stand: 12.01.2022, 13:27