Uerdingen gelingt Befreiungsschlag

Elias Huth (v.) gegen Uerdingens Roberto Rodriguez

Uerdingen gelingt Befreiungsschlag

  • Uerdingen siegt 2:1 in Zwickau
  • Siegtreffer in der Nachspielzeit
  • Erster Erfolg seit sechs Partien

Der KFC Uerdingen hat sich mit einem 2:1-Sieg am Samstag (14.09.2019) in Zwickau in der 3. Liga vorerst aus seiner sportlichen Krise befreit. Die Treffer für die Krefelder erzielten Tom Boere (32.) und Christopher Dorda (90.+2.). Den zwischenzeitlichen Ausgleich für Zwickau besorgte Maurice Hehne (70.).

Uerdingen zeigte sich trotz der Sieglos-Serie bissig in den Zweikämpfen und ging nach rund einer halben Stunde verdient in Führung. Auch danach waren die Gäste aus NRW das bessere Team und vergaben gute Gelegenheiten. Nach der Pause kam Zwickau etwas besser ins Spiel und verdiente sich das zwischenzeitliche Remis.

Im Anschluss ergaben sich für beide Teams Gelegenheiten zur Führung. Erst in der Schlussviertelstunde erarbeitete sich Uerdingen wieder ein klares Übergewicht. Nach einigen verpassten Gelegenheiten war es schließlich Dorda, der den KFC in der Nachspielzeit erlöste und zum Sieg führte.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 8. Spieltag 2019/2020

Samstag, 14.09.2019 | 14.00 Uhr

Wappen FSV Zwickau

FSV Zwickau

Brinkies – Hehne, Handke, Frick, Lange (68. Hauptmann) – Schröter (86. Mäder), Reinhardt, L. Jensen, Viteritti – Wegkamp, E. Huth (56. R. König)

1
Wappen KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05

Königshofer – Bittroff, Lukimya, Steurer, Dorda – Mbom (88. Gündüz), Kirchhoff – Evina (46. B. Barry), R. Rodriguez, Pflücke (90.+4 Konrad) – Boere

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Boere (32.)
  • 1:1 Hehne (70.)
  • 1:2 Dorda (90.+2)

Strafen:

  • gelbe Karte Evina (3 )
  • gelbe Karte Kirchhoff (3 )
  • gelbe Karte B. Barry (2 )
  • gelbe Karte Frick (4 )

Zuschauer:

  • 4.701

Schiedsrichter:

  • Christian Dingert (Lebecksmühle)

Stand der Statistik: Samstag, 14.09.2019, 19:40 Uhr

Stand: 14.09.2019, 16:06