KFC-Trainer Krämer mit mehr Optionen gegen Meppen

Stefan Krämer, Trainer des Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen.

KFC-Trainer Krämer mit mehr Optionen gegen Meppen

Nach der knappen 1:2-Auftaktniederlage gegen Zweitliga-Absteiger FC Ingolstadt empfängt der KFC Uerdingen in Düsseldorf am Montagabend (19 Uhr) den SV Meppen.

Maximal 6.000 Fans dürfen das Spiel erstmals seit der Corona-Unterbrechung in der Vorsaison wieder im Stadion verfolgen. In Düsseldorf gilt auch am Platz die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, eine Tageskasse wird es nicht geben.

Personell hat sich die Lage für Uerdingens Coach Stefan Krämer, der in Ingolstadt 16 Spieler im Kader hatte, wieder etwas entspannt. Die Mittelfeldspieler Rijad Kobiljar und Kolja Pusch konnten nach ihren Verletzungen unter der Woche wieder mittrainieren. Auch Linksaußen Gustav Marcussen, den der KFC unter der Woche vom dänischen Erstligisten Lyngby BK verpflichtet hatte, ist spielberechtigt. Ob der 22-Jährige am Montag sein Debüt im Uerdinger Trikot geben wird, ließ Krämer offen - er wolle sich noch weitere Trainingseindrücke verschaffen.

Gnaase Kandidat für die Startelf

"Möglich" sei auch ein Startelfeinsatz von Muhammed Kiprit, der nach seiner Einwechslung in Ingolstadt den Treffer für den KFC erzielt hatte. Wahrscheinlicher ist allerdings ein erneuter Beginn von Sturmtank Adriano Grimaldi, der gegen den FCI 90 Minuten auf dem Platz stand. "Es hängt auch davon ab, welches Spielsystem wir wählen", so Krämer. Zudem stellte Uerdingens Trainer Mittelfeldspieler Dave Gnaase einen Platz in der Startelf in Aussicht. Gnaase habe "gegen Ingolstadt nach seiner Einwechslung Aggressivität rein gebracht".

Auch Meppen musste mit dem 1:3 gegen 1860 München eine Auftaktniederlage einstecken. "So passiv, wie zu Beginn, dürfen wir nicht auftreten. Wir brauchen über 90 Minuten 100 Prozent um in dieser Liga zu punkten", sagte Meppens Trainer Torsten Frings, der seinen Linksverteidiger Hassan Amin (Rote Karte gegen München) ersetzen muss. "Ich erwarte sie in einer 4-2-3-1-Formation mit Dejan Bozic vorne im Zentrum, Marcus Piossek als Spielgestalter und zwei schnellen Außen", sagte KFC-Coach Krämer über den kommenden Gegner.

3. Liga - Die besten Tore und Szenen vom Auftakt 01:11 Min. Verfügbar bis 25.09.2021

Stand: 27.09.2020, 18:26